Freitag, 15. Januar 2016

Perfekte Unperfektion 2015

In der Internetwelt ist oft viel mehr Schein als Sein. Das betrifft natürlich in erster Linie unsere Fotos und ich benutze hier bewusst das Wort "unsere". Wer will sich schon von seiner schlechten Seite zeigen? Von daher macht man für jeden Posts selbstverständlich mehr Fotos, als hier schlussendlich landen. So mache ich das und der Rest der Szene auch.

Hin und wieder muss man über den ein oder anderen Schnappschnuss auch mal ordentlich lachen. Das passiert natürlich nur im "Geheimen" und meist sieht das auch keiner. Aber einmal im Jahr, da ziehen wir Blogger quasi öffentlich blank. Wir zeigen unser wahres Ich und teilen diese wertvollen Outtakes mit euch. Dem möchte ich mich nicht entziehen und so habe ich für euch die Créme de la Créme aus dem Jahr 2015 herausgekramt. Ihr findet die Posts aus den Jahren 2014 und 2013 hier und hier.

Meine Haare sind lang, das ist kein Geheimnis und mehr als offensichtlich. Das in Kombination mit einem etwas kräftigeren Wind ist keine gute Mischung. Gefühlt jedes zweite Bild zupfe ich hier an einer Strähne, hohle da die Haare aus dem Kragen raus oder sie kleben mir plötzlich mit meinem Lippenstift am Mund. Ja, Haare sind manchmal nervig und machen einfach das, was sie wollen.

Abgesehen davon, dass ich mich selbst gerade wundere wie braun ich im Sommer war, sieht man hier den kläglichen Versuch einfach mal etwas cool und lässig zu gucken. Ich weiß nicht wie andere das hin bekommen, bei mir klappt es jedenfalls nicht und sieht einfach nur unnatürlich aus. Die Augen auf halb acht wirke ich eher so, als würde ich gleich einschlafen.

Was ich auch gut kann ist meine Tasche irgendwo hin stellen. Mehr brauche ich dazu nicht sagen - die Fotos sprechen für sich.

Hüte sind ein tolles Accessoires, aber manchmal versperren sie einem die Sicht. Was dabei herauskommt, wenn man versucht trotzdem etwas zu sehen, das könnt ihr hier sehen. Nun ja, sagen wir mal, ich sehe irgendwie nicht so begeistert aus.

Den doofen Blick beherrsche ich übrigens ziemlich gut. Gerade in dem Momenten, in denen man sich unbeobachtet fühlt und nicht damit rechnet, dass jemand auf den Auslöser drückt.

Das zurecht zuppeln klappt nicht nur bei den Haaren. Auch diverse andere Kleidungsteile müssen ja immer an Ort und Stelle sein. Also steht man da, wirft sich in Pose und stellt plötzlich fest, dass etwas nicht so liegt wie es ein soll. Dass das eigentlich total gestellt ist, muss ich ja nicht extra erwähnen. Aber auf einem Foto muss eben nun mal alles perfekt aussehen ;)
Damit wären wir mit meinen Outtakes 2015 durch. Im vergangen Jahr waren sie aber nicht ganz so spektakulär wie die Jahre davor. Vielleicht leigt das an der Routine, die man mit der Zeit entwickelt. Der ein oder andere Patzer ist aber mit dabei und ich hoffe, dass wir nun gemeinsam über diesen Post schmunzeln werden.

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Ich liebe solche EInträge! Mal sehen, dass die Blogger nicht immer so perfekt aussehen, wie auf ihren Bildern! :D

    AntwortenLöschen
  2. Sehr tolle Bilder, Irina. Ich muss auch mal so einen Beitrag einplanen :)

    AntwortenLöschen
  3. Haha, sehr coole Bilder. Daumen hoch dafür ;)

    AntwortenLöschen
  4. Also du siehst selbst auf jedem Outtake fabelhaft aus. Wirklich :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.