Freitag, 15. Mai 2015

Step into spring tag

Eugli Step into spring tag Fashionblogger Essentials Mac Escada Fresh flowers
Lange haben wir auf ihn gewartet und schwups war er da. Explosionsartig ist draußen alles wieder grün und bunt geworden: Der Frühling. Doch nicht nur da verändert sich alles, auch bei mir gibt es zum Jahreszeitenwechsel einige Neuerungen. Mein Kleiderschrank wird auf die warmen Temperaturen umgestellt, meine favorisierten Farben ändern sich und auch in meiner Beautyroutine gibt es so manche Veränderungen. Der Step into spring tag soll all dies etwas zusammenfassen. Den konnte man in letzter Zeit auch auf vielen anderen Blogs und Youtubekanälen lesen, beziehungsweise sehen (zum Beispiel bei Verena, Frauke oder Jasmin). Auch ich habe nun mitgemacht und die neun ausgedachten Fragen rund um den Frühling für euch beantwortet.

1. Welche drei Farben verbindest du am meisten mit dem Frühling?
Wenn ich in meinen Kleiderschrank schaue (und auch wenn man sich mal die Outfitposts der vergangen Wochen anschaut), dann sieht man als erstes alles Mögliche in Pastell. Bevorzugt in sanftem Rosa. Ich liebe diese Töne im Frühling ganz besonders, weil sie einfach gute Laune zaubern und dann noch so schön zu den Blüten und der Natur passen. Als Paradebeispiel habe ich einfach mal meinen dünnen Mantel von Stradivarius gewählt, den es auch hier auf dem Blog schon des Öfteren gab. Wie gesagt, das war nur ein Beispiel, ich hätte mich mit der Farbe totwerfen können.
Weiß gehört für mich definitiv auch in den Frühling. Eigentlich ist das ja eher so eine Nicht-Farbe, aber ich finde genau dieses Cleane und Ruhige gehört für mich in die warmen Jahreszeiten. Super funktioniert das auch als white-all-over-Look, so wie hier. Als letztes habe ich mich für Gelb entschieden. Eine Farbe, die man als Blondine gar nicht so leicht tragen kann, daher finden man die auch nicht so häufig in meinem Kleiderschrank. Dennoch gibt es da ein, zwei Teile und trotz dieser Minderheit, gehört Gelb für mich in den Frühling. Es erinnert an die Sonne und macht auch wieder gute Laune. 

2. Welches Teil wandert im Frühling als erstes in deine Garderobe?
Da in meinem Kleiderschrank der größte Teil sowieso hängen bleibt, unabhängig welche Jahreszeit wird gerade haben, wandern als erstes wieder meine Sandalen und Pumps in das Schuhregal. Raus aus den zugeschnürten Stiefeln und rein in die Zehentreter. Ich liebe die Luftigkeit an den Füßen und gehöre wohl zu den Ersten, die sich von der gefütterten Version verabschieden und munter durch die Gegend läuft, mit ihren Sandalen und Pumps. Vor ein paar Wochen, als wir kaum die ersten paar warmen Tage hatten, stand ich mit meinen Frühlingsschühchen an der Ampel, neben mir eine ältere Dame. Diese guckt mit erstaunt an und als ich ihren Blick bemerkte, zeigt sie nach unten und meint "Sie müssen aber hart im Nehmen sein, dass Sie schon solche Schuhe tragen". Dann lacht sie und meint "Für mich wäre es ja noch zu frisch, aber sie sind wirklich wunderschön!". 
Neben meinen Jeanshosen hat sich mittlerweile auch schon ein beachtlicher Stapel an bunten Hose, bevorzugt mit Print, angesammelt, dem ich ab dem Frühling wieder mehr Beachtung schenke. Florale Muster und auch knallige Farben stehen dabei bei mir ganz hoch im Kurs.

3. Von welchem Teil verabschiedest du dich als erstes im Frühling?
Da die luftigeren Schuhe einziehen, müssen die zugeschnürten Stiefel und Stiefeletten leider weichen. Die verstaue ich dann in einer Kiste unter meinem Bett, wo sie bis zum nächsten Herbst erstmal Pause habe. Außerdem müssen auch meine geliebten Fake Fur Westen in meinem Schrank Platz machen, da die doch schon sehr viel einnehmen. Sie sind einfach zu voluminös und werden daher ebenfalls in einer Kiste verstaut. So bleibt noch mehr Raum für dünne Blusen und Kurzärmliges.

Von vorne nach hinten: MAC "please me", L´Oreal "Fashionista pink" und Catrice "On the pink side of life"
Aufgetragen von links nach rechts: MAC, L´ Oreal und Catrice
Von vorne nach hinten: MAC "Lady danger", Catrice "Princess peach" und Astor "Vivid devine"
Aufgetragen von links nach rechts: MAC, Catrice und Astor

4. Welches sind deine liebsten Nude- und Knalllippenstifte?
Ich muss gestehen, dass mir die Wahl nicht gerade leicht gefallen ist. Gerade in der letzten Zeit sind einige neue Töne bei mir eingezogen, die ich wirklich sehr gerne trage. Ich habe mich jetzt auf jeweils drei Stück pro Kategorie beschränkt.
Bei den Nudetönen mag ich ganz besonders "Please me" von MAC. Ein mattes Rosa, das wunderbar deckt und sehr dezent aussieht. Die Farbe von Catrice scheint dem auf den ersten Blick sehr ähnlich zu sein, wirkt jedoch aufgetragen etwas heller. Ich sage dazu der kleine, aber feine Unterschied. Mein Freund erkennt jedoch keinen und für ihn ist das alles ein und die selbe Farbe. Der Lippenstift von L´ Oreal ist hellrosa mit leichten Schimmerpartikeln. Alleine deckt er nicht und wirkt eher wie ein Gloss. Für mich ist er aber die optimale Ergänzung für oben drüber. Er verleiht vielen meiner Rosatönen den perfekten Frühlingsglow.
Kommen wir nun zu den knalligen Tönen, die ich gerade zu der jetzigen Zeit sehr gerne mag. Rot ist in Sachen Lippenstift Farbe ein Klassiker und ich mag da "Lady danger" von MAC sehr gerne. Er hat einen leichten Stich ins Orangene, der auf den Lippen selbst jedoch nicht mehr so arg auffällt. Da ich Apricottöne besonders auf den Wangen als Blush gerne tragen, musste hier natürlich auch ein passender Lippenstift her. Mein Liebster ist dabei von Catrice, da er schön deckt und man auch etwas von der Farbe sieht (das eigene Rot der Lippen verschluckt ja schon viele Farben). Absoluter Dauerrenner war in den letzten Wochen jedoch einer der neuen Soft Sensation Lipcolor Buttersticks. Die matten Töne haben es mir angetan, allen voran "Vivid devine". Ich weiß gar nicht wie oft ich den die vergangene Zeit getragen habe. Gefühlt jeden Tag. 

5. Welcher ist dein liebster Frühlingsduft?
Bei der Frage musste ich nicht lange überlegen. Neulich zog erst ein neues Parfum bei mir ein, das für mich wie die Faust aufs Auge zum Frühling passt. Ich spreche von Especially Escada - Delicate notes. Kennt ihr noch die Werbung, die zur Einführung häufig im Fernsehen lief (falls nicht, dann hier das Video)? Was hat sie mich schon damals in ihren Bann gezogen. Die Musik, die hübschen Blumen und das Kleid von der Frau. Ja, ich gebe es zu, ich bin ein Medienopfer. Lange Zeit bin ich darum herum geschlichen, wollte es mir aber nicht kaufen, so lange mein anderes Parfum noch so voll ist. Vor einiger Zeit zog es dann endlich bei mir ein (an der Stelle auch vielen Dank an easycosmetic fürs Bereitstellen und erfüllen meines Wunsches).

Beschrieben wird es als "blumige[r] Damenduft, der mit seiner Leichtigkeit und seinen sinnlichen Noten bezaubert. [Es sorgt] für einen erfrischenden und jugendlichen Duft, der seiner Trägerin das Gefühl verleiht etwas ganz besonderes zu sein". Dem kann ich so eigentlich nur zustimmen. Ich liebe ja blumige Dürfte, weswegen das Parfum so lange auf meiner Wunschliste stand. Es überzeugt wirklich durch seine Leichtigkeit. Wie ein seichter frischer Frühlingswind. Ganz leicht hüllt einen der Duft ein, legt sich auf die Haut und steigt einem in die Nase. Es riecht leicht süß und fruchtig. Erinnern tut es mich an Rosen, aber das kann auch an der Beeinflussung der Werbung liegen. Neben dem Duft ist auch der Flakon etwas ganz Besonderes. Sehr schlicht, durch seine klare Form, aber zugleich auch sehr edel. Es ist rosa, es sieht hübsch aus und es macht sich ganz wunderbar zur Dekoration in meiner Schminkecke. Hinzu kommt noch der tolle Duft. Das alles macht "Delicate notes" für mich zum perfekten Frühlingsduft. 

6. Welches Produkt integrierst du in deine Hautpflegeroutine und welches Produkt benutzt du gar nicht mehr?
Da ich eine empfindliche Haut habe, stelle ich meine Routine eher selten um. Von daher gibt es bei mir keine Produkte, die ich ausschließlich im Winter oder eben im Frühling benutze. Allerdings gab es besonders ein Peeling, was durch seinen Duft zu der jetzigen Jahreszeit besser passt. Ich meine das Waschpeeling von Balea, das so herrlich nach Himbeere duftet. So wird man selbst am frühen Morgen, wenn die Äuglein einem im Spiegel verschlafen zurückblicken, munter und startet gut gelaunt in den Tag.

7. Veränderst du deine Haare/Frisur im Frühling?
Ja, das tue ich. Während meine Haare im Winter durch die Stoffe meist sehr elektrisch sind und ich daher einfach nur einen schnellen Pferdeschwanz trage, nehme ich mir im Frühling die Zeit und kreiere ein paar neue Frisuren. Weil meine lange Mähne jedoch sehr dünn ist und es gerade den Flechtfrisuren damit an Volumen fehlt, habe ich angefangen etwas zu tricksen. Ich durfte mir bei Rubin Extensions ein paar Extensions zur Haarverlängerung und -verdichtung aussuchen. Gerade der letzte Punkt ist für meine dünnen Fransen ein echter Segen. Dank der Extensions bekomme ich voluminösere Frisuren hin. Ab nächster Woche Freitag stelle ich euch mehr dazu vor.

8. Auf welche Neuerscheinung freust du dich am meisten?
Ich gehe mal davon aus, dass damit neue Trends gemeint sind. So richtig will mir da nichts einfallen, außer vielleicht die Bucket Bags. Daher gehe ich jetzt mal eher darauf ein, was für mich im Frühling wiederkommt. Zum Einen sind das gut riechende und bunte Blumen. Während ich im Winter eher mit Tannen schmücke, ziehen im Frühling vermehrt bunte Sträuße bei mir ein. Auch jetzt in der Zeit bei mir gerne gesehen sind Spitzen BHs, die unter hellen Blusen so ganz leicht durchscheinen. Sieht weiblich aus, aber zugleich zeigt man nicht zu viel. Ich mag´s ;)

Von links nach rechts: Fiji, find me on oasis und hubby for dessert
9. Welche sind deine drei liebsten Frühlingslacke?
Mittlerweile besitze ich eine recht große Sammlung an Essielacken. Daher wundert es jetzt bestimmt auch nicht, welche drei ich daraus gewählt habe. Wie man auf den ersten Blick schon erkennt sind es die Pastelltöne, die ich auf meinen Nägeln (und eben nicht nur da) gerne mag. Leider muss ich dazu sagen, dass alle drei Farben nicht im Standardsortiment sind und Teil einer LE waren. Dennoch möchte ich sie mit euch teilen. 
Zum Einen wäre da der viel gehypte "Fiji". Ein sanftes Rosa, bei dem man jeoch mindestens zwei - besser noch sind drei - Schichten braucht, damit man seine schöne Farbe auch sieht. "Find me in oasis" ist ein helles blau, das im Gegensatz zum ersten dennoch gut deckt. Mich erinnert es ans Meer und der Name ist daher sehr passend. Zum Schluss noch der schönste Lack aus der letzten LE. "Hubby for dessert" ist meiner Meinung nach die kleine Schwester von Go ginza, da dieser nicht so deckt und ihm der Weißstich fehlt. 

Was ändert sich für euch im Frühling? Welche Routine wechselt ihr und wie kleidet ihr euch im Frühling? Falls ihr auch schon bei dem Tag mitgemacht habt, dann lasst mir doch gerne einen Link da. Ich schaue ihn mir gerne an :)




Die bereitgestellten Produkte wurden mir ohne weitere Bedingungen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist jedoch zu 100% meine eigene.

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Was hübsche Blumen :) und die gelbe Bluse ist mir direkt ins Auge gesprungen. Woher ist di denn?
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll, dass du den TAG auf gemacht hast :)
    Besonder die Sommerschuhe, aber auch die Lacke finde ich ja TOP!!!!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
  3. Die Lippis sind ja toll. Ich habe hier ebenfalls Please me liegen und liebe ihn. Hast du wirklich toll in Scene gesetzt.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.