Mittwoch, 27. Mai 2015

[Rezept] Sommerliche Smoothies Teil III

Eugli Blogger Smoothie Rezept Erdbeeren Melone Kiwi Granatapfel
Was gibt es im Sommer besseres, als ein paar eisgekühlte Smoothies? Wir lassen jetzt einfach mal außen vor, dass es draußen seit Tagen grau und kalt ist und stellen uns vor, es wären 25 Grad bei strahlenden Sonnenschein. Ich esse ja an sich schon gerne Obst, aber in Kombination mit einem Getränk und der Mischung von verschiedenen Sorten, mag ich es noch lieber. Gerade zum Frühstück eignen sich Smoothies super, weil man die auch am abend vorher machen und dann im Kühlschrank lagern kann. Strohhalm rein (der hier natürlich bloggergerecht total stylish sein muss) und schon kann man neben seiner alltäglichen Schminksession bequem frühstücken. Meine neusten Kombinationen möchte ich heute mit euch teilen.

Granatapfel-Kiwi: 
Einen halben Granatapfel
Zwei Kiwis
Eiswürfel
Eventuell einen halben bis ganzen Apfel

Zunächst müsst ihr den Granatapfel entkernen. Leider ist das meist eine riesen Sauerei (und ich muss quasi meine Küche renovieren), aber ich finde, dass es sich lohnt, denn mir persönlich schmeckt Granatapfel sehr gut. Als nächstes müssen die Kiwis geschält werden. Wem das Ganze zu sauer ist, der kann dem mit einem Apfel entgegenwirken. Habt ihr noch kein crushes ice, werf als erstes die Eiswürfel in den Mixer und zerkleinert sie. Danach kommt der Granatapfel dazu, denn der braucht durch seine Kerne ein paar mehr Umdrehungen. Zum Schluss noch Kiwi und eben nach Wahl den Apfel dazugeben und fertig ist der Granatapfel-Kiwi-Smoothie

Erdbeer-Melone:
350 gr. Erdbeeren

150 gr. Melone
Haferflocken
Eiswürfel

Dieser Smoothie ist mein diesjähriger Favorit. Einfach zunächst wieder das Eis zerkleinern und anschließend die Haferflocken hinzugeben, damit sie auch schön klein werden (ansonsten bleibt es leider in dem stylishen Strohhalm stecken). Anschließend die Erdbeeren und Melone dazu - fertig. Ersetzt im Sommer schon ein richtiges Frühstück, weil es mich durch die Haferflocken auch satt macht. Die gebe ich hier hinzu, weil der Smoothie durch die wässrige Melone sonst zu flüssig ist.Ich mag die festere Konsistenz lieber. Bei der Melone ist es auch nicht schlimm, wenn die ein paar Tage länger liegt. Ich habe den Smoothie auch nur kreiert, weil bei mir so viel von dem riesen Teil übrig geblieben ist und ich nicht wusste, was ich sonst mit dem Rest machen soll.
 
Im letzten Jahr gab es schon vier Rezeptideen von mir. Teil I und II findet ihr hier und hier. Verratet mir doch, was in euren Smoothie gehört und welche Früchte noch gut zusammenpassen?

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Ahhhh wie toll, dass du das gerade jetzt postest! Ich habe nämlich gestern noch nach Rezepten gesucht und habe verzweifelt aufgegeben. Ich esse einfach viele Obstsorten nicht und wenn es dann noch so etwas exotisches wie Mango drin ist, bin ich raus.
    Deine Smoothies gefallen mir alle sehr gut! Da bin ich gewillt die sofort nachzumachen.
    Bisous bisous Christina von http://madame-christin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezepte. Hier ist meins, wobei da irgendwie ein Problemzonen Post draus geworden ist: http://mystyleroom.blogspot.de/2015/04/problemzone-trendgetranke-sind.html

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Smoothies mit Granatapfel oder Erdbeere klasse. Leider habe ich meinen Granatapfelkernen wohl ein paar Umdrehungen zu wenig gegeben, ich hatte so viele Kerne am Ende des Smoothies in meinem Glas :D

    Den Smoothie mit Erdbeere und Melone sollte ich allerdings auch mal testen :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ging es mir beim ersten Mal auch :D Da war mein Strohhalm dann natürlich etwas überfordert und ich genevert. Aber ich habe daraus gelernt :P

      Löschen
  4. Klingt sehr lecker, ich mache in meinen Smoothie einfach was im Haus ist :D
    Aber ich finde Banane kann immer mit rein und ich liebe es das ganze mit Kokosmilch aufzufüllen <3
    Liebe Grüße
    Mary :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, mit Kokosmilch habe ich auch noch nichts gemacht. Den Tipp muss ich ausprobieren! Danke dir :)

      Löschen
  5. Die sehen aber lecker aus!! Melone und Erdbeere könnte auch mein Favorit werden. Ich teste das mal aus, wei es sieht lecker aus und klingt auch gut.
    Liebst, Xenia :)

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmm lecker! Die sehen wunderbar aus und Melone und Erdbeeren liegen hier auch noch bei mir rum. Da weiß ich doch, was es nachher als Nachmittagssnack gibt ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Sieht super lecker aus! Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.