Mittwoch, 25. März 2015

Reisebericht Teil I - Kanarenkreuzfahrt

Eugli Reisebericht Kanaran Aiada 2015 Kreuzfahrt Lanzarote Furteventura Madeira Gran Canaria Teneriffa Travel tavelwithme Blogger (15)
Wie versprochen möchte ich euch diese Woche mit in den kanarischen Sommer nehmen. Anfang März ging es für meine Mama und mich eine Woche auf große Entdeckungstour. Statt einer Insel, erkundeten wir gleich fünf verschiedene. Bei der Flut an Erlebnissen, dachte ich mir, dass ich erstmal mit dem Allgemeinen zum Thema Kreuzfahrt und Schiff beginne. Ich weiß nicht, wie viele von euch damit schon Erfahrung gesammelt haben. Für mich war es jedenfalls die erste Reise dieser Art.

Angefangen hat es eigentlich damit, dass wir ein Just Aida Angebot gebucht haben. Der Vorteil ist, dass die Angebote etwas günstiger sind. Der Nachteil ist dagegen, dass man eher spontaner bucht und mit seiner Route nicht festgelegt ist. Für uns hieß das, dass wir die Kanarenkreuzfahrt gebucht haben, für die zwei Routen zur Auswahl standen. Je nachdem, wie ausgebucht ein Schiff ist, landet man entweder auf der einen, oder eben auf der anderen. Bei uns war der Unterschied dieser zwei Routen nur minimal. Ich glaube schlussendlich haben sie sich nur um eine Insel, die angelaufen wird, unterschieden. Wenn man da also etwas flexibel ist, kann man so ein bisschen Geld sparen.
   
Unser Schiff hieß Aida Blu und nachdem wir von Frankfurt nach Gran Canaria geflogen sind, legten wir dort am Hafen auch schon direkt am ersten abend ab. Auf unserem Plan standen von sieben Tage, zwei komplette Schifftage. Das heißt, dass man in der Zeit logischerweise nicht vom Schiff runter kann. Ich kann euch sagen, dass der erste Tag davon für mich die Hölle war. Mein Gleichgewichtssinn war vollkommen gestört, da das Hin und Her durch die Wellen stärker zu spüren war, als ich am Anfang vermutet habe. Mir hat man immer gesagt, dasss das bei so einem riesen Schiff gar nicht auffallen würde. Nun, mir hat es schon was ausgemacht und nachdem ich nicht frühstücken konnte, musste ich mich bis zum Mittagessen erstmal wieder in mein Bett verziehen, weil nichts mehr ging. Ein Glück gibt es an der Rezeption Tabletten gegen Übelkeit. Die sind praktischerweise schon im Preis mit inbegriffen :D

Nach ein paar anfänglichen Startschwierigkeiten (ist offensichtlich auch eine Sache der Gewöhnung), legte sich das Unwohlsein und ich konnte an Deck auf der Liege ein gutes Buch lesen. Da es auf offener See und bei voller Fahrt sehr windig ist, war es da natürlich auch sehr kalt, weswegen das Planschen im Pool - der eh sehr winzig war - flach gefallen ist. Während den Seetagen wird auch einiges an Programm zur Bespaßung angeboten. Das reicht vom Shuffleboard spielen, über das Erlernen der perfekten Suhizubereitung, hin zu Karaokeabende und Artistenshows. Auch Wellness kann man da machen, allerdings nur gegen Aufpreis (und da man während einem Seetag nirgendswo anders hingehen kann, kostet das gleich mal 30% mehr!). Meine Mama und ich haben es da eher locker angehen lassen und Zeit zu zweit verbracht. Nach dem Abendessen haben wir lediglich die Unterhaltungsshow gemeinsam angeschaut, bevor wir es uns an Deck mit einem Cocktail gemütlich gemacht haben. Auch hier muss man dazu sagen, dass die natürlich wieder extra kosten und ebenfalls nicht sehr billig sind. Ihr merkt schon, dass man selbst nach dem Bezahlen der eigentlichen Reise, auch noch einiges an Geld auf dem Schiff los wird.

Mein Lieblingsplatz auf dem Schiff war jedoch die Hängematte. Da wir eine Kabine mit Balkon gebucht hatten, konnte man sich eine Hängematte dazu bestellen. Gerade an den Tagen, an denen wir die Aida nicht verlassen konnten, habe ich dort viel Zeit verbracht. Es ist unglaublich, wie wunderschön da auch so ein Sonnenuntergang mitten auf dem Atlantik sein kann. Man hat sich gefühlt, als sei man mitten drinne.
   
Kommen wir nun zum Essen. Erstens ist es unmöglich, jemals ein Hungergefühl zu entwicklen. Es gibt drei verschiedene Restaurants plus Grill, zwischen denen man wählen kann, die in der Zeit von 7 Uhr morgens bis 24 Uhr abends so gut wie immer geöffnet haben. Zweitens werden jeden Tag, sowohl zum Mittagessen, als auch zum Abendessen, immer verschiedene Themen angeboten, nach denen sich dann das Essen richtet. So sollte für jeden was dabei sein und wer sich nicht entscheiden kann (so wie wir), der isst eben in mehreren Restaurants nacheinander. Ein Gast auf der Aida nimmt durchschnittlich 1,5 Kilo während seinem Urlaub zu und das wieso ist da dann auch kein Geheimnis mehr. Dagegen hilft nur eins: Der Besuch des kostenlosen Fitnesscenters. Unglaublich aber wahr, ich habe ausgerechnet während meinem Urlaub nach fünf Jahren wieder mit dem Sport angefangen. Bei der Aussicht, fällt es einem aber auch gleich viel leichter. Überragend war auch das riese Angebot an frischem Obst und Früchten. Da haben ich bei jeder Mahlzeit kräftig zugeschlagen. Was ich auch richtig vermisse, sind die ancakes zum Frühstück, die ich mir da jeden Morgen gegönnt habe. Ein fertiges Buffet gehört zu den Sachen, an die ich mich gut und gerne gewöhnen könnte. 

Was hingegen bewöhnungsbedürftig ist, ist die Sitzplatzordnung. Bei so vielen Menschen ist es nicht möglich, dass jeder seinen eigenen Tisch hat. Und wenn man nur zu zweit unterwegs ist, dann muss man sich eben seinen Platz mit anderen Gästen teilen. Zunächst fand ich das furchtbar, denn ich esse lieber ungestört und für mich alleine. So hat man sich immer beobachtet gefühlt. Aber da einem keine andere Wahl bleibt (die Restaurants sind egal zu welcher Uhrzeit immer sehr gut besucht), muss man das eben so hinnehmen. Zum Glück tröstet einen das leckere Essen dann auch wieder.

Das wären jetzt also so allgemeine Sachen gewesen, die mir zu der Kreuzfahrt eingefallen sind. Habt ihr denn schon mal so etwas gemacht? Wenn ja, wie war es für euch? Falls noch Fragen offen sind, dann stellt sie mir ruhig.

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Schöne Eindrücke. Wir sind auch schon mit der blu gefahren. Die Tabletten gegen die Übelkeit haben mir auch bei der letzten Tour einen Abend gerettet :) Habt ihr euch nicht im Vorfeld ein Getränkepaket gekauft? Man bezahlt dann im Voraus und die Getränke sind dann quasi günstiger. Damit kann man gut sparen. Vielleicht ist "Mein Schiff" eher was für dich/euch? Dort bucht man "all inclusive" und hat beim Essen einen festen Platz (ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, weil mir die AIDA so gut gefällt).

    AntwortenLöschen
  2. mal ein testbericht der anderen art
    interessantes Thema
    gefällt mir <3

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ein interessant Bericht!!! Das mit den 30% mehr an Seetagen finde ich aber ja schon irgendwie die Höhe!!! Schade, dass das Wetter noch nicht so Pool-tauglich war, aber ich muss gestehen, ich war auf Teneriffa auch nur 1x im Wasser, für ca. 5 Minuten ;) Die Hängematte finde ich auf alle Fälle sehr famos, das wäre auch MEIN Platz gewesen ;)

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
  4. Ich war auch schon öfters auf der AIDA und auch auf der Blu :) Ich kenne das Problem mit dem Essen und war letztes mal total genervt davon! Die Kanarenroute finde ich klasse und ich freue mich schon wieder drauf wenn das Sail away Lied kommt :)
    Sei froh, dass ihr keinen Sturm hattet. Das ist, sofern man Seekrank wird, absolut nicht lustig...

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Cool, dass du das so toll beschrieben hast.
    Ich würde auch gerne mal eine Kreuzfahrt machen, aber mein Herzensmann ist leider allergisch auf zu viele fremde Menschen auf einem Haufen. Und mit einem Grantelbart will ich auch keinen Urlaub machen :D
    Ganz liebe Grüße
    Christina
    http://madame-christin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. mhhhhh, wenn ich das ganze Essen sehe, dann werd ich direkt hungrig :) Sieht alles sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen
  7. Erfahrungen mit dem Schiff habe ich keine, aber es klingt doch ganz vielversprechend. Muss man mit seinem Geld etwas haushalten und dann halten sich bestimmt auch die weiteren Kosten in grenzen :)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja auch so ein kleiner Traum von mir :)
    Wie toll ist das denn bitte mit der Hängematte?!

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.