Donnerstag, 18. Dezember 2014

Gegen trockene Winterhaut

Gegen trockene Winterhaut (1)
Draußen wird es kalt, der Winter ist da und die Haut wird trocken. Eisiger Wind und die Heizungsluft sind da nicht gerade förderlich - eher im Gegenteil. Auch wenn der Winter durchaus seine Vorteile hat, für mich ist das jedes Jahr auf´s Neue in Problem. Während meine Haut im Sommer eigentlich recht pflegeleicht ist und mir eine einfache Gesichtscreme reicht, muss da im Winter etwas mehr her. Dieses Jahr habe ich ein paar neue Produkte ausprobiert, die bei mir gut gewirkt haben.
 
Gegen trockene Winterhaut (2)
Bodylotion ist etwas, dass ich eigentlich gar nicht gerne mag. Im Sommer verzichte ich darauf komplett, weil ich sie einfach nicht brauche. Sobald es aber kälter wird, bekomme ich wie schon gesagt ziemlich schnell trockene Haut. Daher komme ich da im Winter leider nicht drumherum. Wichtig ist mir dabei, dass die Creme schnell einzieht und nicht übertrieben nach irgendwelchen Duftstoffen riecht. Bei Shampoo kann ich auf sowas nicht verzichten - je fruchtiger, desto besser - aber am Körper kann ich so einen penetranten Geruch nicht haben. Daher habe ich die Deep Moisture Bodylotion von Neutrogena getestet. Sie wurde mir zunächst von einer Freundin wärmstens empfohlen und ich bin ihr dankbar dafür. Vorteil für mich ist schon alleine der Pumpspender. Der ist hygienischer und funktioniert einfacher. Kein nerviges Drücken auf die Tube mehr. Der Geruch ist angenehm und dezent, die Lotion zieht schnell ein und nach meinem Gefühl versorgt sie die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit. Zumindest spannt bei mir nach der Anwendung nichts mehr. Preislich gesehen liegt sie im oberen Low Budget Bereich - da gibt es durchaus teurere Produkte, die helfen sollen. Wer ein Onlineshopper ist, so wie ich auch, der kann die Creme auch bei Europa Apotheek bestellen. Dort ist sie etwas günstiger und für Neukunden gibt es nochmal 5 Euro Rabatt oben drauf.
 
Gegen trockene Winterhaut (3)
Als ich mir die Bodylotion gekauft habe, habe ich gleich noch ihr Gegenstück für das Gesicht mitgenommen. Da ich auch im Winter viel mit dem Fahrrad unterwegs bin und mir der kalte Wind im wahrsten Sinne des Wortes eisig um die Ohren bläst, ist das meine Problemstelle Nummer 1. Im Gegensatz zur Bodylotion kann ich auf Gesichtscreme so gar nicht verzichten. Ich muss sie immer direkt nach dem Duschen auftragen, da ich sonst ein unangenehm spannendes Gefühl habe. Für mehr Feuchtigkeit hilft die sofort einziehende Feuchtigkeitscreme von Neutrogena wirklich super. Auch hier kein penetranter Geruch und die Einwirkzeit ist auch recht kurz. Gekauft habe ich das Produkt schon vor einer Weile und trotz täglicher Verwendung - manchmal mehrmals täglich - ist sie noch nicht mal halb leer. Die Creme wird also den kompletten Winter über halten. Daumen hoch für das Gesamtpaket.
 
Gegen trockene Winterhaut (4)
"Augencreme, sowas brauche ich nicht" - so mein Gedanke bisher. Das habe ich aber nur so lange gedacht, bis ich diese Creme mit Urea von Balea getestet habe. Bei 2-3 Euro kann man ja nicht viel falsch machen. Aus anfänglichem Zweifel ist mittlerweile Begeisterung geworden. Das war in den letzten zwei Wochen defintiv mein bester Kauf (mal abgesehen von den Weihnachtsgeschenken für meine Liebsten). Einfach drei kleine Kleckse unter das Auge machen, mit einer Fingerspitze leicht einreiben/einmassieren. Danach fühlt sich gerade diese empfindliche Stelle seidig weich an und ich habe direkt das Gefühl, dass ich frischer aussehe. 

Als Kind haben wir uns aus Spaß immer Gesichtsmasken gemacht. Wir wollten wie die Leute aus dem Film sein und haben uns zusätzlich Gurken auf die Augen geklatscht. Hat im Prinzip nicht viel gebracht - wir haben uns einfach nur total cool und hip gefühlt. Im Moment verwende ich einmal die Woche neben meinen normalen Reinigungsmitteln eine feuchtigkeitsspendende Maske. Diese ist ebenfalls wieder von Balea und riecht wunderbar nach Papaya. Da bekommt man direkt das Gefühl der Sommer wäre wieder zurückgekehrt.
 
Gegen trockene Winterhaut (5)
Wer allerdings keine Maske kaufen will, der kann das auch mit haushaltsüblichen Sachen selber machen. Meine Freundin - genau die, von der ich den Tipp mit der Bodylotion auch habe - hat mir da ein paar Produkte zum Mischen aufgeschrieben. Ihr müsst einfach in einer kleinen Schüssel 2 EL Honig, 1-2 EL Olivenöl und 1 EL feinen Zucker miteinander mischen. Das Öl sorgt für Feuchtigkeit, das Zucker macht darauf ein Peeling und entfernt die kleinen, trockenen Hautschüppchen und der Honig macht die Haut weich. Sobald mein Päckchen hier von Balea aufgebraucht ist, werde ich das Ganze auch mal testen.
Wie sieht eure Haut im Winter aus? Habt ihr auch mit Trockenheit zu kämpfen und nehmt entsprechende Produkte? Über Tipps von euch würde ich mich freuen.

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Liebe Irina
    ich habe das ganze Jahr über mit trockener Haut zu kämpfen. Sommer weniger, im Winter dafür umso mehr. Teilweise wird es ohne Creme in Reichweite richtig schmerzhaft weil meine Haut dann total gereizt ist. Bis vor ein paar Jahren konnte ich da allerdings zu irgend einer Creme greifen und die Sache war (erst mal) erledigt. Heute ist das leider nicht mehr der Fall. Erwische ich die falsche Creme wird meine Haut (vor allem im Gesicht, in der Armbeuge und an den Händen) total schnell rot und juckt.
    Als Handcreme nutze ich im Moment "basis sensitiv" von Lavera, wobei ich hier in den letzten Tagen leider auch ein leichtes brennen festgestellt habe. Immerhin ist die Tube jetzt fast leer. Mal sehen, ob ich sie nachkaufen werde.
    Auf jeden Fall werde ich mir mal die Gesichtscreme von Neutrogena genauer ansehen

    AntwortenLöschen
  2. Obwohl ich noch nicht "alt" genug dafür bin, benutze ich die Augencreme von bebe more und bin total begeistert davon :D Mir ging es auch drum, dass die Haut dort total empfindlich ist, was mich aber auch von der Creme begeistert, ist dass sie einen kleinen Frischekick gibt. Ich fühle mich halt sofort wacher! :)

    LG, Michie ♥
    www.michier.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Post und tolle Produkte. Ich kämpfe im Winter auch immer mit trockener Haut. Wenn es die Zeit zulässt nehme ich im Winter gerne ein Bad und tröpfel da einfach Olivenöl rein. Davon bekomme ich gleich wieder gepflegte Haut.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.