Freitag, 14. November 2014

Wieso bloggst du eigentlich?

Lederleggings und Hüte (3)
"Wieso bloggst du eigentlich?"- sobald man den Leuten erzählt, oder sie irgendwie mitbekommen, dass man einen Blog hat, ist das die erste und häufigste Frage, die einem dann gestellt wird (oder aber sie fragen zunächst, was denn überhaut ein Blog ist). Es liegt in der Natur des Menschen alles hinterfragen zu müssen. Nach dem Sinn zu schauen. Dem "Großen" dahinter. Immerhin muss ja alles im Leben einen Sinn oder gar Zweck haben, weswegen man es tut. Wenn einige diese Frage stellen und sie schon eine Vorstellung von einem Blog haben, dann zielt diese Frage auf etwas ziemlich Genaues ab. Eine Unterstellung, die man öfter zu hören und auch zum Teil zu spüren bekommt. Blogger bloggen doch nur, um Aufmerksamkeit oder - noch schlimmer - nur um Geschenke zu bekommen. Dieses hartnäckige Vorurteil hält sich ziemlich fest und ehrlich gesagt tut es weh, so auf etwas Materielles festgenagelt zu werden. Wer wirklich nur aus diesem Grund seinen Blog führt, der sollte meiner Meinung nach damit aufhören, denn das ist definitv kein schöner Grund!

Als ich angefangen habe zu bloggen, war ich selbst noch nicht wirklich in dieser Welt drinne. Klar, ich wusste was das ist, sonst wäre ich ja auch nicht darauf gekommen selbst mitzumachen. Aber was das für Ausmaße das annehmen kann, daran hätte ich nie gedacht. Man kann mir jetzt Naivität, Unwissenheit oder eine vorgegaukelte Position unterstellen, Fakt ist, dass die gesponsorten Sachen definitiv nicht meine Motivation waren, um mit Euglis fabelhafter Welt zu beginnen. Aber wieso dann? Das zu begründen, finde ich nicht so ganz einfach. Ich könnte andere auch danach fragen, wieso atmest du? Der Vergleich ist jetzt etwas hochgesteckt, da mein Blog für mich nicht so lebensnotwendig ist, wie das Atmen, aber merkt ihr, worauf ich hinaus will? Nicht alles ist so einfach zu erklären und zu begründen. Man atmet ja auch schließlich einfach und genauso fühlt es sich mittlerweile mit dem Blog an. Am einfachsten ist es wohl damit zu beschreiben, dass es mir ganz einfach Spaß macht. Mein Blog ist meine Welt. Mein Ausgleich zur Uni. Der Ort, an dem ich mich mit meinem Hobby - der Mode - beschäftigen und ihr einen Platz in meinem Leben geben kann. Ich glaube, so kann man es beschreiben. Eine andere Begründung steckt für mich nicht dahinter. So simpel ist das. Alle andere Sachen, die mit der Zeit dazu gekommen sind, etwa wie Einladungen auf Events oder die Sachen, die man ab und zu gestellt bekommt, das sind für mich nur Nebenerscheinungen, mit denen ich selbst nicht gerechnet habe und sie dankbar annehme.
An die Blogger unter euch: Was ist eure Motivation um zu bloggen? Welcher Antrieb steckt dahinter oder war es vielleicht zunächst ein anderer, der sich dann gewandelt hat? Oder allgemein: Wieso tut ihr, was ihr tut?
 
Lederleggings und Hüte (1) Lederleggings und Hüte (2) Lederleggings und Hüte (9) Lederleggings und Hüte (8) Lederleggings und Hüte (6) Lederleggings und Hüte (7) Lederleggings und Hüte (5) Lederleggings und Hüte (4) Lederleggings und Hüte (3)
Pullover, Stiefeletten, Hut, Kette H&M // Lederleggings Forever21 // Ringe Asos

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Tolles Outfi! Besonders das Shirt gefällt mir :)

    Ich blogge weil es mir einfach Spaß macht. Ich schreibe generell gerne und fotografiere auch gerne, da bietet sich das bloggen ja an. Und irgendwie ist es auch toll, wenn man mal in seinem Blog zurückblättern kann und sich dann an bestimmte Dinge wieder erinnert, die man vielleicht schon vergessen hatte. :)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Look! Die Farbe von dem Pullover ist super schön :) Und die Ringe gefallen mir besonders!

    Wir haben übrigens eine Blogparade mit dem Thema 'Mein liebstes Accessoire' gestartet und würden uns sehr freuen, wenn du da mitmachen würdest! Den schönsten Beitrag stellen wir dann auf unserem Blog vor :) HIER erfährst du mehr.

    Viele liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, dass tolle am (Fashion-)bloggen ist sich immer wieder selbst neu zu entdecken. Ich glaube, bzw. bin mir sicher, dass ich nie so viel mit Klamotten experimentiert hätte, wenn ich nicht angefangen hätte Fotos von meinen Outfits ins Internet zu stellen. Und es macht Spaß sich zu überlegen, wie man Teile anders aber neu kombinieren kann um dann auch für einen selbst einen ganz neuen Stil zu finden. :)
    Auf der anderen Seite macht mir auch der Umgang mit der Software Spaß. Also das aufbereiten der Bilder und das basteln am Blog-Layout. So ist doch auch etwas Weiterbildung mitinbegriffen :) Ich finde es nur schade, dass manche Leute es nicht zu schätzen wissen, was für eine Arbeit wirklich dahinter steckt...
    Toller Blogpost und wunderschönes Outfit! Die Farbe des Pullovers ist richtig schön herbstlich ;)
    Liebe Grüße :)

    http://style-picker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Diese Frage wurde mir vor einiger Zeit auch gestellt und offen gestanden wusste ich in dem Moment nicht, was ich antworten sollte. Nachdem ich darüber nachgedacht habe ist mir jedoch bewusst geworden, dass ich in erster Linie an meinem Schreibstil arbeiten wollte. Was würde sich da besser eignen, als ein Blog, auf dem ich meine Texte mit anderen teilen kann? Ich habe es bis heute nicht bereut, denn mein Blog ist mittlerweile ein lieb gewonnenes Hobby. :)

    Viele Grüße
    Fräuleins Tagebuch

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin keine Bloggerin, aber deine Motivation klingt richtig. Ist schön sowas mal zu lesen. Als Leser freut man sich ja wiederum das der Autor seine Inspiration mit einem teilt. Mode ist auch mein Hobby und bald will ich es zum Beruf machen und Design studieren.
    Pbrigens auch tolles Outfit. Ich mag das Grün. So ein richtiges Tannengrün. Passt perfekt in die Jahreszeit.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine wirklich gute Frage. Am Anfang war ich neugierig und jetzt bin ich süchtig? Es macht Spaß die Fotos vorzubereiten. Es macht Spaß die Texte zu schreiben. Es macht Spaß über sich hinaus zu wachsen. Es macht Spaß immer besser zu werden. Die Geschenke? Natürlich freut man sich über Sachen, die gesponsert sind. Jeder der Nein sagt, ist nicht ehrlich. Ein toller Nebeneffekt. Aber von einem Kleid kann man noch lange nicht leben... Bloggen ist mein Hobby. Ein Hobby, welches viele haben, aber keiner in meinem direkten Umfeld. Es gibt bei mir niemanden mit den gleichen Interessen. Da ist so ein Blog sehr vorteilhaft. Sonst hätten wir uns schließlich nicht kennen gelernt (zwar noch nicht persönlich, aber das kann sich ja noch ändern - hoffentlich).

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post, ich blogge weil es mir Spaß macht, alles vorzubereiten und dann zu veröffentlichen und das alles.
    Ich finde bei Blogs denen es nur darum geht etwas zu bekommen, merkt man das deutlich an den Posts.

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Super schöner Look. Steht wieder mal unglaublich gut.
    Liebste Grüße ANNA von fashionannagirl.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Deine Schuhe sind toll!
    Ich finde durch das Bloggen kann man festhalten wie sich der eigene Geschmack und auch man selbst weiterentwickelt :)
    Mach weiter so! ♥
    http://stylemaquillage.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Toller Beitrag, ich finde es auch immer schwer auf diese Frage zu antworten, weil sich viele Leute, nicht vorstellen können, dass bloggen wirklich Spaß macht und somit auch keinen Zweck sehen... Aber ich habe aus dem selben Grund wie du mit dem Bloggen angefangen, ich wollte mich mit meiner Leidenschaft noch intensiver beschäftigen & das tun was mir Spaß macht! :)

    Dein Outfit finde ich wie immer auch wahnsinnig toll!!! ♥

    Liebe Grüße, Vanessa
    von fashion of lemoande

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.