Sonntag, 12. Oktober 2014

Produkttest - Hautklar Challenge

Garnier Hautklar Eugli Banner
Als Teenager hatte ich Glück und blieb zum größten Teil von Pickeln und Co. verschont. Mit 20 fing dann bei mir die unreine Haut an. Da ist man froh, dass man aus dem Gröbsten raus ist und dann sowas. Ich war zu dem Zeitpunkt richtig deprimiert, immerhin ging da für mich die Uni los. Nicht, dass es jetzt so super schlimm war, aber gerade im Kinn und Stirnbereich bekam ich plötzlich sehr schnell mal Pickel und Mitesser. Vorher hatte ich so gut wie nie Probleme mit sowas. In der Zeit probierte ich daher so ziemlich Alles aus, um sie wieder loszuwerden. Das meiste davon war Müll. Versprochene Ergebnise blieben aus. Ich habe es mit Heilerde versucht, diverse "Anti-Pickel-Stifte" und noch anderen Quatsch. Mittlerweile weiß ich, dass das Ganze wohl hormonell bedingt war. Nach einem knappen Jahr war es genau so plötzlich wieder vorbeil, wie es gekommen ist. Ein Wunderprodukt habe ich in der Zeit für mich nicht wirklich entdeckt, aber eine Sache kann ich euch ans Herz legen. Meinen "Pickelkiller" von Jafra. Den nutze ich jetzt schon seit über einem halben Jahr und ich schwöre auf dieses Produkt. Aber ich habe auch von Garnier im letzten Monat ein paar Produkte für unreine Haut zum Testen zugeschickt bekommen, über die ich heute etwas genauer berichten möchte.
 
Garnier Hautklar Eugli (2)
Eher mittelmäßg haben bei mir da die Hautklar Tägliche Reinigungspads und die Hautklar Langanhaltende Anti-Nachfettung Feuchtigkeitspflege abgeschnitten. Die Pads sollen Pickel austrocknen und Neuentstehung vorbeugen. Bei mir hat es eher dazu geführt, dass meine Haut allgemein zu trocken geworden ist und das Gefühl nach dem Benutzen sehr unangenehm war. Mit knapp 6 € sind die Pads auch kein Schnäppchen. Ich bleibe daher zum Reinigen bei normalen Abschminktüchern. Auch die Anti-Nachfettungscreme war für mich nur durchschnittlich. Bei mir fehlte einfach dieses Gefühl von weicher Haut nach dem Eincremen. Es blieb immer ein leichtes Spannegefühl übrig. Auch der Geruch war nicht so meins. Schwer zu beschreiben, wonach es genau riecht. Es geht in Richtung Gurke oder so. Aber ich glaube, dass es für mich einfach nicht das richtige Produkt ist, weil meine Haut nicht fettig ist. Also ist es sowieso Quatsch, wenn ich genau dafür eine extra Creme nehmen würde.
 
Garnier Hautklar Eugli (3)
Total gefloppt hat auch das Hautklar Tägliches Anti-Pickel Gesichtswasser. Ich nutze Gesichtswasser generell eher zum Abschminken von Wimperntusche, beziehungsweise um genauer zu sein für Ausbesserungen. Meist beträufle ich ein Ohrenstäbchen damit und kann dann so präzise Verschmierungen entfernen. Mit dem Produkt hier haben meine Augen tierisch zu brennen begonnen. Da war dann direkt klar, dass ich es so nicht benutzen kann. Aber auch bei der Verwendung im ganzen Gesicht zeigte sich bei mir eine Unverträglichkeit. Ich bin im ganzen Gesicht ganz rot und fleckig geworden. Also zwei Daumen runter dafür, dieses Gesichtswasser werde ich nicht weiter verwenden.
 
Garnier Hautklar Eugli (4)
Sieger und gleichzeitig Produkte, die ich weiterhin gerne verwenden werde, sind die Hautklar 3in1 Reinigung + Peeling + Maske und die Hautklar Anti-Unreinheiten Pflege 5in1 Blemish Balm. Die Waschcreme haben mein Freund und ich schon vor dem Testen benutzt und wir mögen sie beide. Das Peeling ist nicht zu grobkörning, sondern reinigt angenehm. Auch nach dem Benutzen ist das Gefühl auf der Haut super angenehm und fühlt sich weich an. Es soll durch die Reinigung übermäßige Talgprodution reduzieren, mit dem Peeling porentief reinigen und als Maske das Hautbild verfeinern. Meiner Meinung nach ist das so auch gegeben. Ich (und auch mein Freund) sind zufrieden damit. Die Blemish Balm war mir ebenfalls schon vorher bekannt. Eine zeitlang habe ich sie als Make Up Ersatz genutzt. Aber mir ist die Deckkraft nicht hoch genug gewesen. Im Sommer, wenn es nicht allzu heiß ist, reicht das vielleicht aus. Aber in der kälteren Zeit defintiv nicht. Mittlerweile benutze ich es als Foundation, da sie sich super an die Haut und die Hautfarbe anpasst und ich auch das Gefühl habe, dass das Make Up dann länger und besser hält. Zwar würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, dass die BB Cream etwas gegen Pickel tut, aber als Schminkgrundlage super geeignet ist.
Wie sieht es bei euch in Sachen unreiner Haut aus? Was nehmt ihr dagegen? Seid ihr mehr so der Drogerie-Typ oder dürfen es dafür auch High End Produkte sein? Alle hier gezeigte Prudkte gehören jedenfalls definitiv zur ersten Kategorie.

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Ein toller Produkt-Test :)
    Ich kaufe mir sowohl Drogerieprodukte als auch mal was teureres, da muss aber definitiv die Qualität stimmen, egal woher das Produkt stammt :)
    Vichy hat übrigens eine tolle Produktreihe für unreine Haus, die kann ich uneingeschränkt empfehlen!!!

    Liebst
    Kathi
    Hier geht es zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  2. Die Hautklar 3in1 Reinigung + Peeling + Maske hab ich auch schon einmal ausprobiert. Das Produkt ist gut. Aber von Nivea gibt es ein ähnliches für "erwachsene unreine Haut". Damit komme ich noch besser klar. Das werde ich eigentlich eher als Maske. Ich habe ja jetzt diese Reinigungsbürste. Meine Haut wird davon super gereinigt. Die Bürste kann ich empfehlen (mein Freund meint, ich sollte als Verkäuferin dafür anfangen^^).

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Gesichtswasser könnte am Alkohol liegen.. das brennt ja gerne mal :/
    für die Augen würde ich dir einen ölfreien AMU Entferner empfehlen, der ist schonender zu deinen Augen und der dort ja recht dünnen Haut :)

    AntwortenLöschen
  4. Das Peeling habe ich auch, damit bin ich immer sehr zufrieden. Die BB-Cream klingt auch sehr interessant, die muss ich mir unbedingt näher anschauen!
    Liebe Grüße,
    Marina von Love and Passion

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich nutze das Peeling und finde es klasse. Vertrage es super und meine Haut fühlt sich danach klasse an. Alle anderen Produkte sind für mich allerdings unbekannt. Das Gesichtswasser werde ich wohl nicht ausprobieren, aber ich finde die Creme klingt interessant und auch die BB Cream. Danke jedenfalls für das Review :)

    AntwortenLöschen
  6. Also ich nutze seit jahren Benzaknen aus der Apotheke. Das ist ein wenig teurer, aber es hilft, wenn man Pickel und Mitesser hat. Nach einem Monat war meine Haut schon besser und ich hatte wirklich böse Akne damals. Dein Gesichtswasser und das Peeling habe ich davor benutzt und es ist für "richtige" Akne nicht das Wahre und das Gesichtswasser roch sehr beißend! LG

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.