Freitag, 3. Oktober 2014

Momente im September

Mein September ist vor allem durch eines geprägt, mein Praktikum an der Schule. Für mich hieß es die letzten drei Wochen wieder in den Alltag einer Lehrerin reinschnuppern. Nachdem ich zwei sogenannte orientierende und eher lockere Praktika schon absolviert habe (einen Bericht dazu findet ihr hier oder hier),war nun das erste vertiefende Praktikum an der Reihe. Der Unterschied liegt eigentlich darin, dass wir eigentständiger arbeiten und es ist sehr an das spätere Referendariat angelehnt. Es gibt Stunden, die man selber halten muss, wir Praktikanten - insgesamt waren wir zu acht - mussten uns eine eigene Unterrichtsreihe überlegen und planen. Es gab Teamstunden und gemeinsame Reflexionen. Seminarsitzungen und generell super viel wichtige Infos als Input. Fazit: Es waren drei super anstrengende Wochen (wie oft wird der Lehrerberuf nur unterschätzt?!), in denen ich jedoch so viel mitnehmen konnte und wieder darin bestätigt wurde, dass ich meinen Traumberuf gefunden habe.

Viel mehr habe ich so gar nicht zu berichten, da ich meine ganze Kraft und Zeit in das Praktikum investiert habe. Viel mehr konnte es dadurch nebenher auch gar nicht geben. In den letzten Wochen war es daher hier auch etwas ruhiger, aber Studium geht nun mal vor. Dennoch bin ich froh, dass ich das Bloggen als Ausgleich habe. Gerade wenn ich mal zweifelnd über meinen Unterlagen gesessesn habe, habe ich mir meinen PC geschnappt und mir 30 Minuten Auszeit gegönnt.
 

Momente im September Eugli (1)
Mein neue Lieblingsfrisur.
Der beste Moment war die Schulstunden, die ich gehalten habe und wenn etwas so geklappt, wie ich das gerne wollte. Einiges ging auch schief, aber daraus konnte ich lernen und habe aus meinem Praktikum ziemlich viel für mich und die Zukunft mitgenommen.
Der größte Flop war das Pendeln mit der Bahn. Fahren die Züge denn niemals pünktlich ab? Das sind die Momente, in denen ich mir so sehr ein Auto wünsche.
Geärgert habe ich mich tierisch über eine Mitpraktikantin. Ich bin wirklich offen für konstruktive Kritik, aber wenn man alles schlecht macht ... das hat mich schon etwas runtergezogen, da können einen vorher noch so viele Leute gelobt und das Gegenteil erzählt haben.

Momente im September Eugli (4)
Pure Entspannung
Momente im September Eugli (3)
Meine liebsten Beautyprodukte
Gelernt habe ich diesen Monat wieder viel Fachliches. Aber nicht nur so schnödes Theoriewissen, das man schneller wieder vergisst, als man es gelernt hat, sondern wirklich hilfreiche Sachen. Zu verdanken habe ich das vor allem meiner Praktikumsleiterin. Eine wirklich kompetente Lehrerin.
Gefreut habe ich mich über meinen Urlaub. Also war das eher eine Vorfreude, denn der steht ja erst noch an. Aber das ist ja auch bekanntlich die Beste und je näher der Abflug rückt, desto nervöser und hibbeliger werde ich.
Gekauft habe ich viele neue Herbstlieblinge (von denen viele noch darauf warten von mir ausgeführt zu werden). Einen Post dazu gibt es hier. Ich freue mich jedenfalls schon darauf, was der Herbst dieses Jahr so zu bieten hat. Außerdem gab es eine neue Brille für mich.
Momente im September Eugli (2)
Meine neue Brille von Ray Ban
Momente im September Eugli (5)
Gehört habe ich eigentlich fast nur Radio. Insbesondere am Morgen, wenn ich mich um halb 7 auf den Weg gemacht habe.
Farbtechnisch gab es die letzten Wochen auf der einen Seite dezente und pastellige Töne. Auf der anderen schon typische Herbstfarben: Bordeaux, grau und auch in kleinen Mengen Schwarz.
Lieblingsstücke waren mein weinroter Hut und die Stiefeletten von H&M. Am liebsten hätte ich sie beide gar nicht mehr ausgezogen.

Momente im September Eugli (7)
Schloss Nymphenburg in München
Momente im September Eugli (6)
Leckeres und vor allem frisches Sushi *.* das könte es von mir aus jeden Tag geben
Was das Kleiden im September betrifft, habe ich mich etwas schwer getan. Morgens, wenn ich um halb 7 das Haus verlasse, ist es schweinekalt. Mittags wurde es dann aber teilweise wieder wunderbare 20 Grad warm. Da muss man dann auf den altbewährten Zwiebellook zurückgreifen. Ich hatte eigentlich auch schon modetechnisch mit dem Sommer abgeschlossen und all meine luftig und leichten Sachen in Kisten verstaut. Viele Herbstsachen, konnte ich bis jetzt noch gar nicht tragen, weil es noch zu warm war. Ärgerlich, wenn man sich darauf schon gefreut hat. Ich werde dann immer ganz ungeduldig und will immer alles sofort anziehen. Eigentlich sage ich das nur ungern, aber: Herbst, ich bin bereit (auch wenn ich mir im Oktober eine kleine Pause in der Sonne gönne).
 
Outfitreview Eugli September (3)
1. //
Outfitreview Eugli September (1)
2. // 3. // 4. // 5. //
Outfitreview Eugli September (2)
6. // 7. // 8. // 9.
Was waren eure Highlights im September? Und vor allem möchte ich wissen, ob auch ihr den Zwiebellok genutzt habt und was ihr kombiniert habt?

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Im September habe ich im Büro sehr oft eine Bluse getragen. Das Wetter hat dafür gut gepasst. Ansonsten gab es bei mir oft den Zwiebellock, gerne mit Rock/Shorts/Kleid, Strumpfhose, Top und Strickoberteil. Schön, dass es bei dir beruflich so gut läuft und es dir Spaß macht!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Beitrag!
    Mir gefallen deine Outfits sehr gut. :)

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Woah, diese Frisur. Gefällt mir echt gut. Und Outfit Nummer 1 gefällt mir am besten. Weinrot ist meine absolute Lieblingsfarbe.
    Liebste Grüße :) :-*

    AntwortenLöschen
  4. Wow, deine Haare! Echt ein Traum. Und Outfit Nummer 1 gefällt mir am besten. Weinrot ist meine Lieblingsfarbe. Echt schöner Post. Das Suhsi könnte ich jetzt auch essen :D
    Liebste Grüße :) :-*

    AntwortenLöschen
  5. Mit den Schuhen von H&M liebäugle ich ja auch, die sehen echt toll aus!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    PS: Derzeit kannst du auf meinem Blog eine Tasche von Pieces & Accessoires von Liebeskind Berlin gewinnen! HIER erfährst du mehr! :)

    AntwortenLöschen
  6. Echt schöne Fotos! Deine Haare sind wirklich ein Traum :)
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich alles tolle Outfits <3
    Und ich liebe deine Haare, oh mein Gott !!:)
    Vielleicht magst du ja mal bei mr vorbeischauen, würd mich freuen :)

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Rückblick. Das Sushi würde ich jetzt auch essen. Und auf deine Brille bin ich gespannt. Gehe mal davon aus, dass es noch eine Testbrille ist, weil die Marke da so fett auf den Glsäern steht. So ssah das jedenfalls bei mir aus :D
    Grüßchen, Xenia

    AntwortenLöschen
  9. Die Brille sieht ja toll aus. Würdest du mal einen Post über deine neue Brille machen? Bei wieviel Dioptrien bist du jetzt gelandet? Ich habe -3,25 und 3,75 dpt. :-(
    LG Karina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karina,

    wenn Interesse daran besteht, kann ich gerne einen Post dazu verfassen. In knapp zwei Wochen müste das gute Stück fertig verglast bei mir sein. Ich bin mittlerweile auch bei -4,25 und auf dem anderen Auge sogar bei -4,75 Dioptrin. Ein echter Blindfisch also. Ich befürchte auch, das es das noch nicht war und es noch weiter schlechter wird über die nächsten Jahre.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.