Mittwoch, 8. Oktober 2014

Ein Städtetrip auf eigene Faust

Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli Banner
Neulich habe ich euch ja erst ein bisschen über meinen Kurztrip nach München berichtet. Ich wurde von Jafra zu einem Bloggerevent eingeladen und das konnte ich mir nicht entgehen lassen. Nach meinem Post erreichten mich einige grundsätzliche Fragen, die ich gerne beantworten würde.

1. Wie genau bist du gereist? 
Hin ging es für mich mit dem Fernbus für unschlagbare 15 €. Hat zwar dafür auch gute 6 Stunden gedauert, aber das war es mir dann auch wert. Natürlich würde ich jetzt anders sprechen, wenn die Fahrt an sich nicht angenehm war (ich erinnere mich da an eine Fahrt mit dem selben Unternehmen von Berlin nach Wiesbaden, die sich nicht so schön gestaltet hat, dank diverser Mitreisender). Es hat sich niemand daneben benommen, ich hatte meine Ruhe und zwei Sitze nur für mich. Viel mehr brauche ich dann auch gar nicht. Eine Steckdose war auch vorhanden, es wurden ausreichend Pausen eingelegt. Alles in allem ging die Zeit schnell rum. Ich hatte eigentlich vor noch etwas zu schlafen, aber da ich dabei unschöne Gesichter ziehe, war mir das ein klein wenig peinlich und ich habe darauf verzichtet.
Für nach Hause habe ich mich dann für die Deutsche Bahn entschieden. Grund dazu war eigentlich nur die Uhrzeit. Ich wollte so spät wie möglich los und das ging mit dem Fernbus nicht. Aber auch hier habe ich einen Sparpreis von 35 € gezahl. Absolut vertretbar. Zumindest wenn man jetzt mal die Verspätungen außen vor lässt. Laut Plan sollte ich nur einmal umsteigen und wenn man so spät abends reist und der Verkehr eigentlich ruhig ist, denkt man doch, dass das kein Problem sein sollte. Das war natürlich ein riesen Irrtum. Statt angesetzten 3 1/2 Stunden, war ich dann doch wieder 4 1/2 Stunden unterwegs. Die Zeitersparnis gegenüber dem Bus war damit gleich null, denn bei Letzterem fällt die Panik weg, dass man seinen Anschluss bekommen muss, da man durchfahren kann. Also sind für mich das die klaren Sieger in Sachen An- und Abreise.
 
Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (1) Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (3)
2. Mit wem bist du gereist? 
Hier muss ich sagen, dass ich komplett alleine gereist bin. Allein in eine fremde Stadt. Für mich war es das erste Mal. Sonst bin ich entweder mit meinem Freund oder meiner Mama unterwegs gewesen. 3 Tage ohne ein bekanntes Gesicht. Nennt mich einen Schisser oder sagt dazu, dass ich nicht alleine sein kann, aber es hat mir nicht gefallen. Klar, ich konnte hingehen und machen was ich selbst wollte und musste mich mit niemandem absprechen. Dafür war da auch niemand, mit dem ich mich beim Rumlaufen unterhalten konnte. Ich musste alleine essen und auch alleine schlafen gehen. Für das eine Mal und für die paar Tage ging das auch vollkommen in Ordnung, aber häufiger brauche ich das nicht. Ich habe jetzt einen riesen Respekt vor Menschen, die sich alleine ins Ausland wagen. Wenn ich mir vorstelle, dass bei der Verständigung noch eine Sprachbarriere hinzu kommen könnte. Für mich ist das Experiment "Alleine Verreisen" damit abgeschlossen. Das nächste mal nehme ich mir wieder jemanden mit.
Wart ihr auch schon mal ganz alleine in einer für euch frmeden Stadt und das über mehrer Tage? Mich würde interessieren, wie ihr das Ganze erlebt habt. Genießt ihr die Zeit für euch oder fehlt dann jemand? Macht ihr das öfter?

Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (6) Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (8) Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (7) Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (5) Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (2) Ein Städtetrip auf eigene Faust Eugli (9)
Bluse H&M // Jeans Review // Fellweste Kleiderkreisel // Cut Out Boots, Hut Asos // Schal Pull&Bear // Uhr River Island (via Asos) // Armbänder H&M und eBay // Ringe Stradivarius und Primark

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. ich habe das noch nie gemacht. Eigentlich will ich das auch gar nicht, denn ich stelle mir das auch wahnsinnig öde und komisch vor. Wie du schon sagst, alleine essen, sich mit niemanden unterhalten können. Naja :) Jetzt hast du das auch mal hinter dir!

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Outfit. Die Bahn ist echt Mist. Ich hatte bei meinen wenigen Bahnreisen bis auf 1-2 Ausnahmen nur Ärger. Mit einem Fernbus bin ich noch nie gefahren. Das müsste ich mal testen. Aber dann bitte nicht alleine. Ich bin da auch ein kleiner Angsthase und finde es zu zweit einfach angenehmer...

    AntwortenLöschen
  3. ein toller post, echt interessant! und auch dein outfit ist schön :)

    AntwortenLöschen
  4. Was für hübsche Bilder :) Ich war noch nie in München, da Bayern für mich nicht um die Ecke liegt, aber das Schloss da hinter dir sieht ja schonmal bezaubernd aus. Und richtig schöne Stimmung.
    Aber alleine verreisen ist gar nicht so schlecht. Ich liebe diese Unabhängigkeit. Klar, immer alleine ist irgendiwe auch nicht das Wahre, aber so ab und zu für ein paar Tage.
    Grüßchen, Xenia

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich reise meist grundsätzlich allein. Ergibt sich einfach so. Ich war so in Deutschland und England, London unterwegs. Ich genieße die Zeit. Es gibt zwar auch kleine Momente wo man denkt, es wäre schön jemanden zum Reden zu haben, aber so ist es nun mal nicht. Und wenn es sich nun mal nicht anders ergibt, bevorzuge ich es allein zu reisen statt gar nicht. ich stand auch schon in Berlin und musste mir wegen angeblichen wasserschaden eine andere unterkunft, aus dem nichts, suchen. Allein! das stärkt einen und man lernt neue Orte viel, viel besser kennen. Da man sich allein zurecht finden muss, ob im Auto oder U-Bahn...allein mit den Leuten reden muss und unerwartete Situationen selbst lösen. Vor allem im Ausland, lernt man viel. So das ist meine Erfahrung. Ansonsten tolles Outfit :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Laura,
    ich danke dir für deinen super ausführlichen Kommentar und dein Kompliment :)
    Ich bin von deinen Erfahrungen beeindruckt und wie mutig du bist. Hut ab!

    AntwortenLöschen
  7. Hey Irina :)
    bevor du i.wohin willst aber keiner will oder kann frag einfach mich =P

    Die andere Irina <3

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.