Donnerstag, 4. September 2014

Wie ein einzelner goldener Ballon

Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon Banner
Ihr erinnert euch doch noch sicherlich an diese Bilder hier. Fünf fliegende Ballons. Tage später war aus den meisten die Luft raus und sie hingen nur noch am Boden rum. Alle, bis auf Einen. Ein einzelner goldener Ballon schwebte munter an meiner Decke in meinem alten Kinderzimmer. Und manchmal, da fühle auch ich mich wie so ein einzelner Ballon. Nicht, weil ich mich kugelrund fühle oder gerne fliegen möchte, sondern weil man so alleine und mit der Farbe auffällt. Ich selbst habe das auf meinen Kleidungsstil bezogen. 

Aufgewachsen auf einem Dorf und nicht mutig genug gewesen, um für das Studium in eine Großstadt zu ziehen. So lebe ich nun in einer kleinen "Stadt" - gerade mal etwas mehr als 40.000 Einwohner.  Wenn man sich dann für Mode interessiert und sich gerne mal schick anzieht, dann fällt man auf. Man fällt auf, denn man trägt nicht das, was andere tragen. Man hebt sich von der Masse ab, weil man das tut, was man eben tun will. Oder hier eher tragen will. Das klingt jetzt so mutig, so innovativ, so "Ich schwimme nicht mit dem Strom". Aber das ist ja garnicht meine Absicht. Zumindest nicht bewusst. Man kommt auf die Arbeit und das erste was man hört ist "Ach, die Frau Gäns ist ja wieder so schick angezogen". Man läuft mit Hut durch die Stadt und spürt die Blicke im Rücken. Man läuft mit Absatzschuhen durch die Gegend und hört das Getuschel. Man wirft sich mutig in ein Crop Top und wird schon fast mit Entsetzen gestraft. In meiner kleinen Stadt fühle ich mich wie ein bunter Hund. Besonders stark fällt mir das auf, wenn ich in Großstädten unterwegs bin, die Outfits vieler anderer Frauen und Mädchen bewundere und merke, dass es da kein "Unding" zu sein scheint. Aber woran liegt das? Sind die Leute auf dem Land nicht so tolerant? Nicht modisch genug?
 
Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (1) Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (2)
Fakt ist, dass ich nicht immer so gut damit umgehen konnte. Oft fehlte mir der Mut, mit solch auffälligen Teilen vor die Tür zu gehen. Vieles wurden zu Schrankhütern degradiert oder nur mal kurz in der Wohnung getragen. Heute ist mir das egal. Woran das liegt? Nun, viel an meinem Blog. Er bestärkt mich in meinem Kleidungsstil, gibt mir Mut und auch Selbstbewusstsein. Insbesondere durch den Austausch mit Gleichgesinnten. Was wohl auch abhärtert ist das Fotografieren in der Öffentlichkeit. Man schert sich irgendwann schon fast automatisch weniger, wenn Leute gaffen.
Mir ist durchaus bewusst, dass es viele Menschen gibt, die wegen ganz anderen Sachen angestarrt werden. Weil sie nicht dem Schönheitsideal entsprechen. weil sie krank sind und man es ihnen ansieht. Weil sie zu dick sind und und und. Weitaus schlimmer, als wenn man nur durch seinen Modestil auffällt. Dennoch fühle auch ich mich manchmal wie ein einzelner goldener Ballon...
 
Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (8) Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (9) Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (5) Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (6) Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (3) Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (4) Outfit Wie ein einzelner goldener Ballon (7)
Blazer, Bermudas Zara // Bandeautop, Kette H&M // Espadrilles Pull&Bear // Ringe I am und Primark

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Oh da sprichst du mir aus dem Herzen! Ich komme auch aus einer kleinen Stadt und mir geht es genau so! Hier leben viele alte Menschen, die die aktuellen Trends nicht kennen und nicht nachvollziehen können. Ich fühle mich da oft wie du beschrieben hast :)
    In den großen Städten ist es gleich ganz anders. Da fühle ich mich selbst im Club teilweise underdressed...
    Allerliebste Grüße,
    Hailey

    Hailey London

    AntwortenLöschen
  2. die bilder mit dem balon sind einfach zuckersüß

    Lady-Pa

    AntwortenLöschen
  3. In kleinen Städten dauert es einfach immer viel länger, bis ein neuer Trend ankommt. Als ich letzten Sommer mit einem Crop Top in den Biergarten gegangen bin, haben mich alle entsetzt angeschaut und diesen Sommer ist es ganz normal geworden, ein bisschen Bauch zu zeigen..:) Aber durch den Blog habe ich auch ganz viele Leute getroffen, die meine Liebe zur Mode teilen und die einen nicht gleich als oberflächlich abstempeln, das ist wirklich schön!!!:)
    Küsschen, Vanessa

    www.piecesofmariposa.com

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Beitrag. Bei uns in der Stadt würdest du nicht auffallen. Ich kenne nur die Großstadt...

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Bilder! - und ja, ich weiß auch was du meinst. Schöne, "schrille" Outfits werden in meiner Stadt auch nicht häufig gesehen. Ich laufe gerne in bunten Klamotten und hohen Schuhen rum, sodass ich meinen Stil freien lauf lassen kann. Und die blicke gehören wohl einfach dazu..nunja..vielleicht trauen sich die anderen ja einfach nicht :/

    LG Elisa ♥

    www.editaee.blogspot.de - Mode, Kosmetik & Deko ♥

    Neuer Post über Produkte von Lovely ♥ things!

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinnig schöne Bilder und tolles Bilder! Ich glaube einfach, dass Leute auf dem Dorf nicht ganz so 'high fashion' sind, ohne es böse zu meinen. Und deshalb wird dann schnell geguckt. Andere würden sich vielleicht auch gerne so kleiden, trauen sich aber nicht.
    Du kannst dich aber trauen, sieht toll aus! :D Hier bei mir in Berlin würdest du perfekt ins Bild passen (; Zumindest an den meisten Orten.

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.