Dienstag, 19. August 2014

Brombeer-Joghurt Cupcakes

Backen mit Eugli Brombeer Cupcakes Banner
Beim Spazierengehen in der Heimat haben wir ein paar Brombeersträucher entdeckt und direkt am nächsten Tag angefangen zu sammeln. Auch wenn ich Naschkatze schon genug so verputzt habe, waren noch genug Beeren übrig, um ein neues Rezept auszuprobieren: Meine ersten Brombeer-Joghurt Cupcakes. Ich wollte auch einfach mal auf Schokolade verzichten, denn üblicherweise greife ich beim Backen immer wieder darauf zurück. Aber wie ich nach dem Probierne feststellen durfte, braucht man sie für leckere Cupcakes nicht immer.
 
Backen mit Eugli Brombeer Cupcakes (1)
Ihr braucht für den Cupcake-Teig: 
2 Eier
150 gr. Zucker
1 Pkch. Vanillezucker
70 ml Rapsöl
100 gr. Joghurt
180 gr. Mehl
 1 TL Backpulver

Für das Topping: 
120 gr. weiche Butter
40 gr. Puderzucker
200 gr. Doppelrahmfrischkäse
Brombeeren nach Geschmack 

Als erster Schritt werden die Eier zusammen mit dem Vanillezucker und dem Zucker schaumig geschlagen. Danach kommen Öl und der Joghurt hinzu (ich habe statt 100 gr. sogar 150 genommen). Kurz vermischen und anschließend das Backpulver mit dem Mehl beigeben. Nun alles zu einem schönen, glatten Teig verrühren. Mit der Menge können gut 12 Cupcakeförmchen befüllt werden. Ich habe in die eine Hälfte noch Brombeeren in den Teig gesteckt. Die fertigen Förmchen kommen dann bei 180° für ca. 20-25 Minuten in den Ofen.

Währenddessen könnt ihr das Topping schon mal machen. Dazu werden Butter und Puderzucker zusammen schaumig geschlagen. Die Brombeeren müssen püriert werden (und je nach Bedarf könnt ihr sie auch durch einen Sieb verfeinern) und werden dann mit dem Frischkäse und den vorherigen Zutaten vermischt. Die Menge an Brombeeren hängt hier von eurem Geschmack ab. Ich habe knapp 100 gr. verwendet. Sobald das Topping fertig vermischt ist, legt es in den Kühlschrank, da es sonst zu flüssig ist. Sobald die Cupcakes abgekühlt sind, könnt ihr sie nun munter verzieren. Hier eignen sich natürlich noch ganze Brombeeren für oben drauf. Fertig sind die Brombeer-Joghurt Cupcakes.
Lasst es mich wissen, wenn euch das Rezept gefallen hat und ihr sie vielleicht sogar selbst zu Hause ausprobiert. Bei meiner Familie kamen sie jedenfalls gut an und waren ratz fatz alle aufgegessen. 
 
Backen mit Eugli Brombeer Cupcakes (2) Backen mit Eugli Brombeer Cupcakes (3) Backen mit Eugli Brombeer Cupcakes (5)

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Mmh , das sieht echt lecker aus :) Ich glaube die werde ich auch bald mal machen, wir haben Brombeeren im Garten und ich muss zugeben ,dass ich noch gar nicht geschaut habe ob sie schon reif sind. Gerade steht ein frischer Pflaumenkuchen , mit Pflaumen auch aus unserem Garten in der Küche, da sind die anderen Früchte ganz untergegangen :D xoxo Mimi von http://style-of-our-lives.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja superlecker uns total hübsch aus ;)

    Lg Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das tolle Rezept! Habe schon ewig nach so einem tollen Topping mit Beeren gesucht, dass ich auf meine Schokomuffins machen kann :D Am Freitag feier ich eine große Geburtstagsparty und da wird das Topping dann direkt mal ausprobiert :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    AntwortenLöschen
  4. Sehen echt lecker aus. Tolles Rezept und tolle Fotos Bin ja sonst auch mehr so der Schoki Esser. Aber auch der tig mit Joghurt hört sich interessant an. Ich glaube ich habe sogar noch welchen ürbig, der mal dringend verwertet werden muss.

    Liebe Grüße,
    M.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht köstlich aus. Bin ja sonst auch eher so der Schoki-süß-Esser. Aber Beeren stelle ich mir auch shcön fruchtig und süß vor. Muss mal bei uns im Gatren schauen, was da die Brombeeren machen.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist doch mal eine gute Art, Brombeeren zu verwerten. Wir hatten vor 2-3 Wochen auch noch viele Brombeeren im Garten, wären noch welche übrig, hätte ich dein Rezept nachgemacht!

    Liebe Grüße
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.