Dienstag, 4. Februar 2014

Melancholie

Bevor es heute mal etwas melancholisch auf meinem Blog wird, möchte ich mich mal für das Daumendrücken und die Viel-Glück-Wünsche für die gestrige Prüfung bedanken! Immerhin eine ist schon rum, stehen noch vier weitere auf dem Plan. Jedefalls hat das Daumendrücken was gebracht, ich bin mit dem Ergebnis von gestern (bei Mündlichen gibt es die Note nicht wie gewöhnlich erst nach 6-8 Wochen, sondern wirklich direkt danach) zufrieden. Nun aber trotzdem zurück zu meinem Gemütszustand.  

Es gibt Tage, an denen ist einfach alles scheiße und ganz und gar nicht fabelhaft! Man wacht auf, liegt noch im Bett und weiß trotzdem schon, dass das nicht sein Tag werden wird. Wieso? Ohne dass wir uns für den Tag bereit gemacht haben, sagt uns unser Gefühl, dass egal was wir auch machen, er kann nur schlecht werden. An diesen gewissen Tagen, würde ich einfach gerne weiter im Bett liegen bleiben, die Decke über den Kopf ziehen und die Welt um mich herum vergessen! Ganz nach dem Motto "Ich bin nicht da". In einer Klausurphase ist das aber einfacher als gesagt, denn neben den täglichen Aufgaben und Erledigungen, steht auch noch Lernen auf dem Plan. Mit so einer Motivation ist das aber nicht gerade ein Kinderspiel, denn wenn man sich nicht mal richtig zum Aufstehen aufrappeln kann, wie soll man dann gescheit für eine anstehende Klausur lernen?
Ich muss euch an der Stelle enttäuschen, ich habe keine super Antwort gegen so eine Stimmung parat. Vielleicht muss man solche Tage einfach mal hinnehmen und versuchen das Beste daraus zu machen. Eben so gut es geht. Mir hilft es, wenn ich dann nur das Nötigste erledige und entgegen meinen Gewohnheiten Sachen auf die nächsten Tage zu verschieben. Wenn ich weiß, dass eine Klausur ansteht und ich mein Lernpensum nicht einhalten kann, dann lerne ich wirklich nur ein bisschen und entspanne lieber etwas, auch wenn ich weiß, dass der nächste Tag dafür in dem Sinne etwas stressiger wird. Aber im Endeffekt ist es so sinnvoller, als wenn ich mir irgendwelche Sachen in den Kopf prügele, die dann doch nicht so sitzen, wie sie sollten.
Ihr seht also, auch Blogger haben ihre schlechten Tage, auch wenn es sonst eher scheint, als wäre bei uns alles eitler Sonnenschein. Aber es ist doch auch viel schöner, über die positiven Dinge im Leben zu berichten. Dennoch ist es eine Abwechslung, auch mal von der schlechten Seite zu berichten. Ich hoffe, ich habe euch mit diesen melancholischen Worten nicht runtergezogen.  
Aber vielleicht habt ihr ja ein Rezept gegen solche Tage für mich? Wie übersteht ihr sie?
 

Outfit Karohemd und Fellweste (1) Outfit Karohemd und Fellweste (6) Outfit Karohemd und Fellweste (4) Outfit Karohemd und Fellweste (2) Outfit Karohemd und Fellweste (5)
Bluse New Yorker
Jeans Review
Stiefel, Fellweste H&M
Tasche Pimkie
Kette, Armband Bijou Brigitte
Ring Konplott

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Das Outfit ist einfach nur zum verlieben! Ich finde die Kombi total schön, hach da fehlen mir die Worte. Ich verfolge denen Blog schon länger und finde ihn richtig toll!
    Solche Tage kenne ich, die häufen sich momentan.. schreibe in 2 Wochen eine wichtige Klausur, 3 Fächer auf einmal und das in 4h. Ich hab echt Panik, grade weil der ganze Stoff nicht in meinen Kopf will, dazu schlafe ich schlecht, was das ganze nicht leichter macht. Wenn ich von der Arbeit ach Hause komme fällt es mir richtig schwer noch zu lernen. Aber da muss man sich wohl einfach durch beißen und darf sich nicht hängen lassen! Bei mir hilft Sport immer sehr, allerdings drücke ich mich damit auch vor dem Lernen.

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Hey....

    ich will mich hier auch mal zu Wort melden. Bin durch Zufall letzte Woche auf Deinen Blog gestoßen und ich mag ihn sehr.

    Dein Outfit auch. Hat was von nem Countrygirl - richtig süß.

    Solche Tage, an denen man beim Aufwachen schon weiß, dass er einfach sh*** wird kenn ich auch. Nur steh ich mitten im Arbeitsleben, habe Familie und da muss man einfach jeden Tag funktionieren.

    Vielleicht sollte man während der Lernphase im Studium einfach solche Tage einplanen und dann einfach auch mal das Gehirn ausschalten und mal nichts machen. Denn schlecht gelernt ist nicht gelernt.

    Vielleicht sollte man an solchen Tagen auch einfach mal was für sich tun - Wellnessbad nehmen oder sich spontan zur Ablenkung mit ner Freundin treffen

    AntwortenLöschen
  3. Toller Artikel und tolle Bilder von dir. Ich überstehe solche Tage mit Musik. Bei mir hilft das wirklich. Für ne halbe Stunde voll aufdrehen, singen und ein wenig rum zappeln ist immer Zeit;). Danach geht es mir wieder richtig gut.

    AntwortenLöschen
  4. Ach so Tage kenne ich. Graußam. Man liegt im Bett und am liebsten würde man sich einfach die Decke über den Kopf ziehen und den ganzen Tag liegen bleiben ;) Zum Glück ist der nächste Tag da meistens schon wieder besser.

    Das Outfit finde ich übrigens wahnsinnig toll. Ich finde die Kombi aus der karierten Hemdbluse mit dem Fellwestchen wirklcih super!

    AntwortenLöschen
  5. Die Fellweste ist auch derzeit mein liebster Begleiter ♥ Die Kombi mit dem Karohemd ist super, muss ich auch mal so tragen :)

    LG,Jules von VanillaBrowny

    AntwortenLöschen
  6. Super schöner Post und wahsninnig schöne Bilder! Das Outfit ist toll und ich kenne diese Tage genau! Ein Geheimrezept? Habe ich nicht. Zum Frühstück schon ein Stück Schokolade, sich in das umwerfenste Outfit werfen und ja das beste draus machen!

    Liebste Grüße aus Nürnberg
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Solche Tage kenne ich auch und habe auch keinen Geheimtipp. Zum Glück kommt nach solchen Tagen meistens ein guter Tag. Ich drücke dir weiter ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das kann ich im Momenz richtig gut nachvollziehen. Auch ich werde in 2 Wochen Klausuren schreiben, und ich habe eigentlich recht früh angefangen, aber weil mich soo oft andere Dinge beschäftigt haben, war ich doch nicht so schnell wie erhofft ;( Dir viel Gück für die letzten Klausuren :)

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Das Outfit steht dir wirklich wunderbar (:
    Aber du siehst so traurig aus, warum ? Bitte lach ein wenig mehr ((:
    Ja, die Klausuren machen uns noch fertig, ich muss am Donnerstag wieder ran v.v
    Liebst, Neele von http://royalcoeur.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
  10. Dein Look gefällt mir mal wieder übertrieben gut. Steht dir einfach super. Ich kenne leider auch keine Tipps gegen "schlechte" Tage. Momentan habe ich davon leider auch mehr als gewöhnlich, weil ich einfach unzufrieden bin.

    Liebe Grüße Kristina von KD Secret

    AntwortenLöschen
  11. Superhübsche Bilder, tolle Kombi ;)

    Lg Melanie

    AntwortenLöschen
  12. ja, diese Tge gibts echt ;/ naja...da steh wir drüber :D
    kunterbunte Küsschen
    Limi
    http://cocosundlimiswunderwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. Sehr sehr schönes Outfit!

    Also solche Tage kenne ich auch. Da sitzt man beim Tisch und liest sich einen Satz zehnmal durch. Man versteht die Wörter aber versteht den Zusammenhang nicht. So wars bei mir am Sonntag, ich bin dannn immer so wütend und prügel das wahrhaftig in mich rein.
    Irgendwann dann realisier ich, dass das nicht intelligent ist und gehe entweder ein bisschen auf Instagram rumstrollen oder, ja, ich gebe es zu, eine Zigarette mit Freunden rauchen. Auch wenn ich sonst nur rauche, wenn ich unterwegs bin (was so selten ist!), in Klausurenphasen sind Zigaretten doch verlockend :S

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  14. Diese Tasche ist sowas von schön!!
    Das ganze Outfit gefällt mir sehr!!
    Liebe Grüße!!
    Kirsten

    http://www.thedressbakery.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  15. Liebe deine Tasche,
    das Outfit steht dir richtig gut! :)

    http://www.fashionoflemonade.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. das outfit finde ich super...ich hatte vor gefühlten 10 jahren die letzte karohemd phase und hätte vor 5 geschworen NIE WIEDER. jetzt hätte ich gern wieder karo´s in allen farben:)

    groetjes
    vreeni von freak in you

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.