Mittwoch, 11. Dezember 2013

Neele und Irina for christmas II

Was darf an Weihnachten neben dem Baum natürlich nicht fehlen? Unsere geliebten Kalorienbomben: Plätzchen. Daher war für mich direkt klar, als Neele und ich die Themen für diese Reihe bequatscht haben, dass ich euch zeigen möchte, welche Plätzchen wir so zu Hause backen. Vorweg direkt: Ich glaube wir haben uns da wirklich die Einfachsten von den Einfachen ausgesucht. Viel schief gehen kann eigentlich nicht. Dennoch waren von den drei verschiedenen Sorten nur zwei fototauglich. Die hübschen kleinen "Zitronenkränze" waren leider eher Klopse und ich habe mich dann doch etwas geschämt (geschmeckt haben sie aber trotzdem).

Plätzchen (1)
Rezept I: Schokocrossis

Ihr braucht dazu Folgendes:
- 200 gr. Kornflakes (ungezuckert!)
- 3 Tafeln Vollmilch Schokolade
- 2 Tafeln Zartbitter Schokolade
- 3 EL Kokosraspeln
- 3 EL Palmin (oder Kokosfett)
- 1 Päckchen Vanillezucker

Die Schokolade mit dem Palmin in einem Wasserbad schmelzen, bis es komplett flüssig ist. Währenddessen könnt ihr die Kornflakes in eine Schüssel geben und Vanillezucker und Kokosflocken darüber streuen. Sobald die Schokolade fertig ist, könnt ihr sie auch in die Schüssel geben und alles schön durchmengen. Abschließend müssen nur noch ein paar "Häufchen" gemacht werden. Wir machen das immer auf der Alufolie mit einem Backblech, auch wenn die fertigen Plätzchen nicht in den Ofen kommen, sondern nur auskühlen müssen. Fertig sind die leckeren Schokocrossis, die es bei uns schon seit ich Klein bin, gibt.

Rezept II: Haferflockenplätzchen (alá IKEA):

Man braucht für ca. 60-90 Stück (je nach Größe):
- 200 gr. Butter oder Magarine
- 200 gr. Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Ei
- 250 gr. Haferflocken
- 100 gr. Mehl (405er oder 550er)
- 1 Päckchen Backpulver

Butter, Zucker, Vanillezucker und das Ei werden zusammen in einer Schüssel verrührt. Danach kommen die restlichen Zutaten hinzu und das Ganze muss etwas erhitzt werden (Achtung: Nicht zu heiß werden lassen! Die Plätzchen sollen nicht gekocht, sondern nur erwärmt werden). Damit ist der Teig schon fertig und ihr könnt mit zwei kleinen Teelöffeln den Teig portionieren. Beim verteilen auf den Belch genug Abstand halten, denn die Plätzchen gehen noch ein gutes Stück auf. Macht die Kleckse daher nicht zu groß. Anschließend kommet alles für knapp 10 bis 12 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen. Da sie mir so ganz ohne Guss zu trocken sind, verziere ich sie noch mit Schokolade. Erinnern tun sie mich an die leckeren Kekse von IKEA.

Plätzchen (3)
Plätzchen (2)
Abschließend möchte ich von euch wissen, welche Plätzchen ihr so backt? Habt ihr auch ein Standard Repertoire oder variiert ihr jedes Jahr und probiert Neues aus? Gerne könnt ihr mir auch einen Link mit einem Post von euren Plätzchen da lassen. 

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Also jetzt aber!.... zeig her deine Zitronenklopse! Du brauchst dich doch nicht, für deine Plätzchen schämen. Wäre ja noch schöner :)

    Die, die du uns gezeigt hast sehen total lecker aus.

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen aber sehr lecker aus - mimimalistisch ist wunderbar, man muss ja nicht immer Kunststücke vollbringen :p
    Alles Liebe,
    Neele ♥

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezepte. Ich habe bisher noch nie Plätzchen gebacken. Nächstes Jahr plane ich dafür wirklich Zeit ein. Das ist doch ein guter Vorsatz, oder?

    Liebe Grüße
    Saskia
    My Style Room

    AntwortenLöschen
  4. Die Schokocrossis mach ich auch jedes Jahr, aber nach einer Weile kann ich sie dann nicht mehr sehen, zu viel Schokolade!
    Die Haferflockenplätzchen klingen auch super lecker, die werde ich (wenn ich endlich mal wieder Zeit habe) mal nachbacken!

    Liebe Grüße,
    Maria :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja super lecker aus :)
    Wir haben erst drei Sorten, aber das wir dnoch ;)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  6. Also die Haferflockenplätzchen probiere ich mal aus :) Ich backe jedes Jahr n recht großes Repertoire: Vanillekipferl, Spitzbuben, Zimtsterne, Lebkuchen-Schoko-Plätzchen, Schokomakronen, Kokosmakronen, Schwarz-Weiß-Gebäck usw

    Von mir kriegt halt jeder ne Plätzchen Tüte zum Weihnachtsgeschenk dazu :D

    Liebste Grüße an dich und eine ganz tolle Weihnachtszeit, Joana ♥
    TheBlondeLion

    AntwortenLöschen
  7. Die waren bestimmt unheimlich lecker, die sehen schon so gut aus ;)

    Lg Melanie

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.