Freitag, 11. Oktober 2013

Neele und Irina for fall - Teil III

An diesem Freitag gibt es den vorletzte Teil der Reihe "Neele und Irina for fall". Nachdem wir uns mit den letzten zwei Themen nicht wirklich vom Inhalt her viel Freiraum gelassen haben, folgt jetzt ein eher offenes Thema. Dabei sollte jeder von uns es frei interpretieren können. Also haben wir es die Highlights der Jahreszeit genannt.
Mein persönliches Hightlight im Herbst wird zugleich auch eine kleine Premiere hier auf dem Blog sein, denn ich möchte euch ein Rezept zeigen, ohne das die kalte Zeit für mich nur halb so schön wäre. Da ich generell gerne Süßes esse, freue ich mich immer riesig auf meinen Lieblingskuchen: Selbstgemachter Pflaumenkuchen! Sobald die Pflaumensaison beginnt (und das ist zum Glück ganz knapp vor meinem Geburtstag) beginnt das muntere Backen.

Ignoriert auf dem Foto einfach das Backpulver denn ihr braucht dazu nur:
- 100 gr. Butter
- 100 gr. Zucker
- 400 gr. Mehl
- 1 Ei
- 1 Prise Salz
- 150 ml Milch
- 1 Würfel Hefe
- 2-3 kg Pflaumen


Wärmt in einem Topf die Milch an und löst darin die Hefe auf. Dann gebt das Gemisch in eine Schüssel und fügt die restlichen Zutaten (bis auf die Pflaumen) hinzu. Diese werden mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeitet und danach 30-40 Minuten gehen gelassen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Pflaumen entsteinen und anschneiden. Sobald der Teig fertig ist, rollt ihn auf einem Blech aus und reiht die Pflaumen auf. Zum Schluss noch ca. eine Halbe Stunde bei 190 Grad in den Ofen und fertig ist der selbstgemachte Pflaumenkuchen. Kostet nur ein Bruchteil vom dem, was man in der Bäckerei für ein einziges Stück bezahlt, schmeckt gut und ist auch gar nicht so viel Arbeit, wie man vielleicht denkt.
 
Was würde euch (spontan) als DAS Highlight für den Herbst einfallen? Denkt ihr dabei auch an Essen, so wie ich? Ich weiß, dass Neele ihr Thema ganz anders umgesetzt hat ;)

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Leckeres Rezept, bei uns gibt es auch jedes Jahr um die gleiche zeit mäßig an Pflaumenkuchen :p leider mag ich die Pflaumen warm nicht sehr, deswegen nasche ich sie schon bevor sie auf den Kuchen kommen ,hihi :)
    Liebe Grüße, Lisa Maria von http://lisamariamoor.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Nicht mein Geschmack, aber sieht echt gut aus!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht richtig lecker aus. Jetzt noch lecker Sahne dazu - perfekt!

    Liebe Grüße
    Saskia
    My Style Room

    AntwortenLöschen
  4. Oh Irina, mir hat eure Herbstreihe total gefallen, und bin schon fast enttäuscht, dass nächste Woche schon der letzte Beitrag kommt. Fände es voll super, wenn es öfter solche themenbezogenen Postreihen geben würde!
    Ganz viel Liebe,
    Lilinzki

    AntwortenLöschen
  5. Lecker, den haben wir vor Kurzem auch gebacken :)
    Wirklich ein absolutes Highlight im Herbst!

    xx Chris http://fashiontwinstinct.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht ja richtig lecker aus :) Jetzt bekomm ich lust auf Kuchen :D

    Liebe Grüße Eva
    http://stilechtes.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  7. Wow, der sieht lecker aus.
    Möchte am liebsten auch sofort ein Stück mit etwas Sahne :-)
    Habe mich bisher noch nicht an Pflaumenkuchen gewagt.
    Lieben Gruß,
    Carina

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Pflaumenkuchen! Der sieht wirklich gut aus! :)
    Meine Highlights sind die ganzen Kürbis-Rezepte, meine Mama zaubert immer so etwas Wunderbares aus all den Sachen, dass man es einfach nur lieben kann! ♥
    Herzlichst, Seija von http://ifsoever.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.