Mittwoch, 7. August 2013

Review: Essence – Gel nails at home

Als ich letzte Woche in Köln war, hat es mich in den dm gezogen. Beim Rumstöbern habe ich die neue Serie „Gel nails at home“ von essence entdeckt. Da ich ja eher zu den Leuten gehören, die leider keine schönen Nägel haben, dachte ich mir, dass das für mich was zum Ausprobieren wäre. Meine Nägel sind von Natur aus sehr dünn und brüchig, das heißt für mich, dass sie leider nie schön lang werden. Ich habe schon so einiges dagegen probiert: Brausetabletten, verschiedene Lacke (die dagegen angeblich helfen sollen), aber nichts hat so richtig gut funktioniert. Also wollte ich dem neuen Set von essence eine Chance geben. Bis jetzt hatte ich noch nie Gelnägel.
Zu dem Set gehören das Starter kit mit primer, cleanser, peel of gel base und clear gel top coat (9,95 €). Dieses Paket gibt es in zwei Varianten. Einmal für den Farblook und für den Frenchlook. Ich habe Ersteres genommen. Damit das Ganze funktioniert, braucht man noch die LED Lampe (einmalig 24,95 €). Macht also knapp 35 € beim ersten Mal (ich finde es durchaus vertretbar).
Alles was man braucht

1. Zunächst  muss man seine Nägel in die gewünschte Länge und Form feilen. Dann vorsichtig die Nagelhaut zurückschieben (ich benutze dafür die essence Rosenholzstäbchen).

2. Anschließend die Nägel mit dem cleanser reinigen (das müsst ihr wirklich gründlich machen, da das Gel später sonst nicht hält) und mit dem primer lackieren.

Wenn man damit fertig ist, geht es richtig los:

3. Die peel off gel base muss gleichmäßig und großzügig aufgetragen werden. Dies macht man aber erst mit den 4 Nägeln, der Daumen folgt dann separat, damit nichts verläuft.

Entfernt gegebenenfalls Gel von eurer Nagelhaut. Bei meinem ersten Versuch hatte ich das nicht gründlich genug gemacht und mit der Zeit (wenn die Haut automatisch etwas fettet) löst sich dann das Gel und man kann alles einfach abziehen.

4. Nach dem Auftragen kommen die 4 Nägel eine Minute unter die LED Lampe (die Laufzeit ist vorab eingestellt, man muss also nicht auf die Uhr schauen).

Die Schritte werden dann mit dem Daumen wiederholt.


Anschließend geht man mit dem cleanser über die ausgehärteten Nägel, um die Rückstände zu entfernen.

5. Hat man das dann getan, lackiert man die Nägel mit einem Nagellack seiner Wahl. Dieser muss vollständig trocknen (das ist sehr wichtig, da das Ergebnis sonst nicht schön aussieht). Auf den Bildern habe ich von p2 die Nr. 040 "so fresh" genommen.

6. Ist der Nagellack dann getrocknet, trägt man den clear gel top coat auf.

7. Diese Schicht wird ebenfalls wieder eine Minute unter der LED Lampe ausgehärtet.

Sobald ihr mit dem cleanser erneut die Rückstände auf den Nägeln entfernt habt, sind eure Gelnägel fertig. Bei meinem ersten Mal habe ich fast 1 ½ Stunden gebraucht. Das lag daran, dass ich besonders vorsichtig und beide Hände nacheinander gemacht habe. Ich kann es mir auch noch nicht abgewöhnen, dass ich direkt nach dem lackieren immer alles vorsichtig berühre und aufpassen, dass nichts auf meine frisch lackierten Nägel kommt. Diese Bedenken sind hier natürlich unnötig, aber ich kann´s mir noch nicht verkneifen.

Das fertige Ergebnis - ich bin zufrieden

Fazit: Bis jetzt bin ich ganz zufrieden mit den essence „Gel nails at Home“. Die ganze Prozedur braucht etwas Übung, aber das wird schon. Hat man sich erst mal durch die Anleitung gekämpft und vorab verinnerlicht, klappt es recht zügig. Man muss nur darauf achten, dass man präzise arbeitet. Gespürt habe ich das Gel kaum, es ist also echt angenehm. Ich finde, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann und werde es in Zukunft öfter machen.

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Toller Post! ;-)
    Bin jetzt deine neuer Followerin :-*
    Lieben Gruß

    Unblemished Girl von
    http://whatmakesusgirlsawesome.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diesen Mint-Ton wirklich total ansprechend. So einen ähnlichen gibt es ja auch von Essie (Mint Candy Apple). Findest du der P2 Lack lohnt sich?(: Dein Blog ist super, weiter so<3
    Über deinen Besuch würde ich mich natürlich auch total freuen!
    LG
    http://sweet-kisses-lie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag den Ton auch sehr. Habe ihn mir erst neulich gekauft und jetzt zum ersten Mal aufgetragen. Aber bis jetzt bin ich zufrieden. Durch die Gelnägel hält er auch gut :) Also die 2 € lohnen sich

      Löschen
  3. wow klingt echt interessant.
    werde ich wohl irgendwann mal auch ausprobieren :)

    Lg, c.
    (a-lifestyle-like-mine.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  4. das endergebnis sieht echt toll aus :)

    lg
    svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  5. Hey Liebes, Danke für deinen Kommentar auf unserem Blog :)
    Dein Blog gefällt mir auch sehr!
    und toller Beitrag, ich überlege auch mir das Set zu kaufen
    Liebe Grüße,
    Lena von http://whoever-we-are.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann sie wirklich nur empfehlen. Wobei ein Nagel jetzt das Putzen nicht überlebt hat :P

      Löschen
  6. Hey :)
    Super Post und gute Bilder!
    Jetzt will ich das auch haben.Klasse. Leider bin ich pleite, also wird das erstmal schwierig :D Würde es wirklich gerne auch ausprobieren!
    Mich würde außerdem interessieren, wie die Nägel NACH der ganzen Prozedur aussehen. Also nachdem man das Geld wieder abgelöst hat. Davor hätte ich nämlich angst. Dass die Nägel danach wirklich kaputt und spröde sind...

    Liebe Grüße ♥

    ♥ http://www.eat-paint-lack.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein langes Kommentar *.*
      Also bis jetzt habe ich sie erst einmal abgelöst. Das Abziehen an sich klappt sehr gut. Ziept ein wenig, muss man also langsam machen.
      Nächste Woche mache ich wieder neuen Lack drauf, dann zeige ich davor ein Bild von den Nägeln, wie es nach dem Ablösen aussieht :)

      Lg :-*

      Löschen
  7. Vielen Dank für deinen unglaublich lieben Kommentar! Das hat mich wirklich sehr gefreut!
    Ich habe mir früher lange Zeit die Nägel selbst gemacht und war immer begeistert! Ich liebe Gel Nägel eigentlich. Ich weiß auch nicht warum ich aufgehört habe.
    Bei mir waren die Nägel danach wirklich kaputt, aber das dauert nur so 2 Monate, dann ist alles wie davor. Und ich habe sie mir wirklich nicht vorbildhaft entfernt ;)
    Vielleicht fange ich ja wieder an, jetzt wo ich das gelesen habe :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Bitte beachte, dass Spam, Beleidigungen o.ä. nicht von mir veröffentlicht, sondern sofort gelöscht werden. Ich bin jedoch jeder Zeit dankbar über konstruktive Kritik, Lob oder einfach nur ein paar liebe Worte von dir.