Christmas is comming!

10689715_10202355103309966_1653437696467947656_n
Bald ist es wieder soweit - Weihnachten steht vor der Tür. Bislang habe ich mich noch mit Händen und Füßen dagegen gewehrt, weil sich bei mir noch so gar keine weihnachtliche Stimmung einstellen will. Aber da wir am Montag in einer Woche wieder anfangen die Türchen an unseren Kalendern zu öffnen, habe ich mich selbst ein bisschen auf Vorfreude gezwungen. Die ersten Plätzchen gebacken, ein paar weihnachtliche Lieder dabei angemacht, Duftkerzen mit Vanille und Zimt angezündet und die Deko hervorgekramt. Der Funke ist zwar noch nicht zu 100% übergesprungen, aber ich habe ja auch noch eine weitere Woche Zeit. Ich denke, sobald ich am 1. Dezember vor meinem Adventskalender stehe, stellt sich auch das noch ein.

Mal davon abgesehen, dass ich eigentlich noch nicht so ganz bereit bin, habe ich heute noch eine kleine Ankündigung. Weihnachten ist das Fest der Freude und auch wir Blogger wollen unseren Lesern eine kleine Freude bereiten. In den ersten 24 Tagen im Dezember warten auf euch jeden Tag nicht nur passende Posts mit Ideen für die Feiertage, sondern auch ein paar andere Kleinigkeiten für euch. Das ist unsere Art ein dickes Dankeschön an euch zu senden. Meine Türchen öffnen sich für euch schon am 7.12 und noch einmal am 14. Ich kann euch verraten, dass ich ein paar tolle Geschenke für euch organisiert und auch selbst zusammengestellt habe - also seid gespannt und schaut vorbei. Ich bin mir sicher, dass für jeden etwas dabei sein wird ;)
 
24DaysofChristmasBloggig
Image Map

Thailand Reisebericht II

Travel Thailand 2014 Eugli (14)
Für heute habe ich euch einen zweiten Teil meines Reiseberichts über Thailand mitgebracht. Den ersten findet ihr hier. In Teil II soll es mehr darum gehen, was wir denn so vor Ort gemacht haben. Da wir in einem Privathaus ohne weitere Mitgäste untergekommen sind, waren wir etwas außerhalb in einem kleinen Kaff Namens Bang La Mung. Bis in die Stadt - Pattaya - haben wir mit dem Taxi ca. 20 Minuten gebraucht. Daher lag das Meer für uns auch leider nicht vor der Tür. Einziger Vorteil: Man lernt auch mal für Touri eher untypische Ecken kennen. Insbesondere der Markt um die Ecke, der jeden Tag geöffnet hatte, war eine absolute Bereicherung für uns. Wir lernten typisch thailändisches Essen und vor allem auch Einwohner kennen. Die Kommunikation gestaltete sich dort eher schwierig, da diese Leute kaum bis gar kein Englisch sprechen. Mit Händen und Füßen geht aber irgendwie alles.
 
Travel Thailand 2014 Eugli (20) Travel Thailand 2014 Eugli (21) Travel Thailand 2014 Eugli (12) Travel Thailand 2014 Eugli (11) Travel Thailand 2014 Eugli (16) Travel Thailand 2014 Eugli (13) Travel Thailand 2014 Eugli (15) Travel Thailand 2014 Eugli (14)
Den wohl schönsten Ausflug haben wir auf die Insel Ko Lan gemacht. Erst ging es mit dem Taxi wieder in die Stadt und von dort ca. 30 Minuten mit einem Boot auf die Insel. Weißer Strand, türkises Wasser, gutes Essen und fruchtige Drinks warteten dort auf uns. Am liebsten hätte ich die Insel gar nicht mehr verlassen. Weil wir auch etwas Spannendes unternehmen wollten, sind wir mit dem Roller auf die andere Seite der Insel gefahren und haben uns für Paragliding gemeldet. Bevor es losging, war ich schon etwas nervös. Ich habe zwar keine Höhenangst, aber der Respekt war schon recht groß. Das Gefühl in der Luft dann war aber mehr als unbeschreiblich. Alleine für die Aussicht, hat sich das Ganze schon gelohnt. Mit der Zeit sind einem dann die Beine in diesem Geschirr eingeschlafen, aber das war es trotzdem wert. Nach nicht ganz 10 Minuten war die Fahrt schon wieder vorbei.

Das Essen war generell in Thailand überall ausgezeichnet und eine wahre Geschmacksexplosion, aber ein richtiges Sahnehäubchen waren die Drinks aus frischen Früchten. Während man sich hier für sowas dumm und dämlich zahlt, gab es sie auf der Insel für umgerechnet knapp 50 Cent. Da war es klar, dass es nicht nur bei dem einen geblieben ist. Absoluter Favorit: Fruitmix mit Drachenfrucht, Mango und Papaya. Aber nicht nur das war ein Traum, auch der Strand an sich. Ich glaube ich habe noch nie so viele Korallen und Muscheln gesehen (zum Teil hier auf einem Foto zu sehen). Ich konnte nicht widerstehen und habe ein paar als Andenken mitgenommen.
 
Travel Thailand 2014 Eugli (9) Travel Thailand 2014 Eugli (19) Travel Thailand 2014 Eugli (10) Travel Thailand 2014 Eugli (1) Travel Thailand 2014 Eugli (3) Travel Thailand 2014 Eugli (2) Travel Thailand 2014 Eugli (8)
Meine Lieblingsbeschäftigung bei uns am Haus war Chillen und Sonnen am Pool. Am liebsten mit einem guten Buch. Während dem Semester und auch sonst, wenn einen der Alltag plagt, komme ich nicht so häufig wie gewollt dazu. Aber im Urlaub habe ich um die 5 Bücher komplett verschlungen. 
Was ich auch nur empfehlen kann ist eine Fisch Pediküre. Mit 1,50 € für gut 30 Minuten auch hier wieder ein Schnäppchen. Die ersten zwei Minuten lacht man sich zu Tode. Oder aber vielleicht stelle auch ich mich nur so an, jedenfalls kitzeln diese kleinen Kerlchen ganz schön. Danach fühlen sich die Füße aber richtig schön geschmeidig an. In Sachen Wellness haben wir auch eine Thai Ganzkörpermassage gegönnt. Vielleicht hätten wir uns vorher schlaumachen sollen, was man genau darunter versteht. Mir hat jedenfalls so ziemlich jeder Knochen am Ende wehgetan. Die gute Frau hat mich mit ihrem kompletten Körper "massiert". Jeder einzelne Wirbel wurde durchgeknackt. Dasselbe mit den Fingern und den Zehen. Mein Körper wurde verrenkt und gedehnt. Ich konnte mich danach kaum noch bewegen. Ein halbwegs wohliges Gefühl stellte sich erst am nächsten Tag ein. also ich brauche sowas nicht nochmal.
Noch etwas Aufregendes war der Besuch im Elefantenzoo. Dort wollten wir uns die Chance nicht entgehen lassen und auf einem asiatischen Elefanten reiten. Das Gefühl der Haut lässt sich schwer beschreiben. Ledrig und durch die vielen Haare sehr kratzig. Aber das Schönste war eigentlich danach das Füttern mit den Bananen. Einfach Obst hinstrecken und schon nehmen sie sich das Stück mit ihrem Rüssel.
 
Travel Thailand 2014 Eugli (5) Travel Thailand 2014 Eugli (7) Travel Thailand 2014 Eugli (4) Travel Thailand 2014 Eugli (18) Travel Thailand 2014 Eugli (17) Travel Thailand 2014 Eugli (6)
Neben unserem Markt im Ort haben wir auch einen sogenannten Floating Market besucht. Mitten in der Stadt befindet sich ein kompletter Markt auf Holzstegen. Dazwischen fahren lauter kleine Boote. Es wirkt wie eine eigene kleine Welt. Neben Essen gab es hier auch thaländischen Nippes. Also der perfekte Ort um Mitbringsel und Karten zu kaufen. Insgesamt 14 Stück habe ich verschickt. Ich liebe es einfach ein kleines STückchen Urlaub per Post zu verschicken. Bilder per Whatsapp verschicken ist nicht dasselbe und für mich absolut kein Ersatz für Postkarten!

Das war also mein Thailand Reisebericht. Wer von euch war auch schon mal dort? Oder habt ihr es vielleicht noch vor? Ich kann dieses Land als Reiseziel auf jeden Fall nur empfehlen.

Herbstfarben

Herbstfarben Eugli Banner
Schon wieder Montag, schon wieder ein Wochenende rum, das irgendwie viel zu schnell an mir vorbei gezogen ist. Aber bevor ich hier jetzt rummeckere,wie ätzend der erste Tag in einer neuen Woche ist (und wie grau mal wieder das Wetter da draußen vor der Tür), möchte ich mich noch für eure lieben Kommentare zu meinem Beitrag "Wieso bloggst du eigentlich" bedanken? Ihr habt ja alle so Recht und ich freue mich zu sehen, welche Gründe euch zum Bloggen gebracht haben. Was ich von mir aus gar nicht erwähnt habe - Schande über mein Haupt - ist noch ein ganz wichtiger Punkt, der sich im Laufe der Zeit auch erst ergeben hat. Ich schätze am Bloggen auch unheimlich den Austausch mit euch! Sei es eure lieben Worte zu einem Outfit, Tipps und Tricks, aufbauende und vor allem auch aufmunternde Äußerungen oder aber auch die konstruktive Kritik, wenn etwas nicht ganz so gelungen ist. All das, ist die beste Rückmeldung, die man sich als Blogger wünschen kann und weswegen man überhaupt weiter macht. Ich danke euch dafür.

Aber nun zu dem neuen Look. Ich muss euch ja nicht sagen, dass ich immer noch kein Fan vom Herbst bin. Besonders jetzt im Moment, zeigt er sich von seiner hässlichsten Seite. Regen, Nebel, grau, dicke Wolken und und und. Alles Punkte, die ich so gar nicht mag. Was ich aber an ihm schätze, das sind die Farben. Das Laub liegt mittlerweile zwar zum größten Teil auf dem Boden, aber wenn es in seiner ganzen Farbenpracht noch an den Bäumen und Sträuchern hängt, dann gibt es nichts Schöneres, als einen Spaziergang durch dieses Farbenmeer. Aber nicht nur die Natur zeigt sich, anders als im Frühling und im Sommer, in einem anderen Farbenkleid, auch ich passe mich der neuen Jahreszeit an. Ganz so, wie ein Chamäleon. Wenn ich in Sachen Mode an den Herbst denke, dann denke ich an Bordeaux, Tannengrün, Senfgelb und Camel. Alle etwas gedeckter und nicht so knallig, wie ich es sonst mag. Dennoch eine gute Abwechslung. Und sie helfen mir über diese ungeliebte Zeit hinweg. Manchmal freut man sich eben auch über die kleinen Dinge.
Was sind eure liebsten Farben im Herbst? Seid ihr auch so ein Fan von Spaziergängen, während die Natur in all diesen schillernden Farben (ver)blüht?
 
Herbstfarben Eugli (1) Herbstfarben Eugli (2) Herbstfarben Eugli (7) Herbstfarben Eugli (9) Herbstfarben Eugli (4) Herbstfarben Eugli (8) Herbstfarben Eugli (6) Herbstfarben Eugli (5) Herbstfarben Eugli (3)
Mantel*, Tasche*Oasap // Pullover, Ring (rechts) H&M // Jeans Review // Stiefel Anna Field (via Zalando) // Armband Gina Tricot // Ring (links) Forever21 // Kette Mango

Wieso bloggst du eigentlich?

Lederleggings und Hüte (3)
"Wieso bloggst du eigentlich?"- sobald man den Leuten erzählt, oder sie irgendwie mitbekommen, dass man einen Blog hat, ist das die erste und häufigste Frage, die einem dann gestellt wird (oder aber sie fragen zunächst, was denn überhaut ein Blog ist). Es liegt in der Natur des Menschen alles hinterfragen zu müssen. Nach dem Sinn zu schauen. Dem "Großen" dahinter. Immerhin muss ja alles im Leben einen Sinn oder gar Zweck haben, weswegen man es tut. Wenn einige diese Frage stellen und sie schon eine Vorstellung von einem Blog haben, dann zielt diese Frage auf etwas ziemlich Genaues ab. Eine Unterstellung, die man öfter zu hören und auch zum Teil zu spüren bekommt. Blogger bloggen doch nur, um Aufmerksamkeit oder - noch schlimmer - nur um Geschenke zu bekommen. Dieses hartnäckige Vorurteil hält sich ziemlich fest und ehrlich gesagt tut es weh, so auf etwas Materielles festgenagelt zu werden. Wer wirklich nur aus diesem Grund seinen Blog führt, der sollte meiner Meinung nach damit aufhören, denn das ist definitv kein schöner Grund!

Als ich angefangen habe zu bloggen, war ich selbst noch nicht wirklich in dieser Welt drinne. Klar, ich wusste was das ist, sonst wäre ich ja auch nicht darauf gekommen selbst mitzumachen. Aber was das für Ausmaße das annehmen kann, daran hätte ich nie gedacht. Man kann mir jetzt Naivität, Unwissenheit oder eine vorgegaukelte Position unterstellen, Fakt ist, dass die gesponsorten Sachen definitiv nicht meine Motivation waren, um mit Euglis fabelhafter Welt zu beginnen. Aber wieso dann? Das zu begründen, finde ich nicht so ganz einfach. Ich könnte andere auch danach fragen, wieso atmest du? Der Vergleich ist jetzt etwas hochgesteckt, da mein Blog für mich nicht so lebensnotwendig ist, wie das Atmen, aber merkt ihr, worauf ich hinaus will? Nicht alles ist so einfach zu erklären und zu begründen. Man atmet ja auch schließlich einfach und genauso fühlt es sich mittlerweile mit dem Blog an. Am einfachsten ist es wohl damit zu beschreiben, dass es mir ganz einfach Spaß macht. Mein Blog ist meine Welt. Mein Ausgleich zur Uni. Der Ort, an dem ich mich mit meinem Hobby - der Mode - beschäftigen und ihr einen Platz in meinem Leben geben kann. Ich glaube, so kann man es beschreiben. Eine andere Begründung steckt für mich nicht dahinter. So simpel ist das. Alle andere Sachen, die mit der Zeit dazu gekommen sind, etwa wie Einladungen auf Events oder die Sachen, die man ab und zu gestellt bekommt, das sind für mich nur Nebenerscheinungen, mit denen ich selbst nicht gerechnet habe und sie dankbar annehme.
An die Blogger unter euch: Was ist eure Motivation um zu bloggen? Welcher Antrieb steckt dahinter oder war es vielleicht zunächst ein anderer, der sich dann gewandelt hat? Oder allgemein: Wieso tut ihr, was ihr tut?
 
Lederleggings und Hüte (1) Lederleggings und Hüte (2) Lederleggings und Hüte (9) Lederleggings und Hüte (8) Lederleggings und Hüte (6) Lederleggings und Hüte (7) Lederleggings und Hüte (5) Lederleggings und Hüte (4) Lederleggings und Hüte (3)
Pullover, Stiefeletten, Hut, Kette H&M // Lederleggings Forever21 // Ringe Asos
 
© 2013 - 2014 by Eugli. design by copypastelove and shaybay designs.