Latest Posts
Eugli Outfit OOTD LOTD Lederjacke Zara Tamaris Boots Fashionblogger (7)
In meinem New in Post habe ich euch ja schon meine neusten Schätze gezeigt. Drei davon habe ich direkt hier in diesem Outfit miteinander kombiniert. Da hätten wir einmal den Schal von Esprit in dem mädchenhaften Rosa und Grau. Aktuell brauche ich den aber nicht mehr, da es zum Glück warm genug ist, um ohne Schal draußen spazieren zu gehen. Die Beuteltasche, von der man meinen könnte sie wäre ganz speziell auf den Schal abgestimmt und die Stiefeletten von Tamaris. Die waren ja in letzer Zeit mein bestes Schnäppchen, immerhin habe ich nur noch 25% vom Originalpreis - der immerhin bei 90 € lag - bezahlen müssen.

Seit einiger Zeit probiere ich auch mal ein paar andere Frisuren aus. Immer nur einfach offen oder noch langweiliger nur zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, ist ja auch irgendwie öde. Klar, das geht schnell und im Alltag muss es das sein, aber manchmal sollte man sich für sowas auch ein klein wenig Zeit nehmen. Obwohl ich so lange Haare habe, mit denen man bestimmt super viele Frisuren machen kann, war ich bislang eher einfallslos. Ein Glück gibt es für sowas Youtube und viele Youtuber, die da Anregung liefern und so habe ich die ersten Frisuren nachgestylt. Diese hier ist eine davon. Sobald ich wieder zu Hause bin, werde ich nach ein paar neuen Ideen suchen und weiter ausprobieren.
Nehmt ihr euch die Zeit und macht euch auch mal vielleicht etwas aufwendigere Frisuren? Oder habt ihr vielleicht Videos mit Anleitungen, die ich mir mal anschauen sollte?

Lederjacke Zara // Bluse, Beuteltasche, Ohrringe H&M // Jeans Hollister // Stiefeletten Tamaris // Schal Esprit (via Asos) // Armbänder Primark // Ringe Stradivarius und Primark
Eugli Outfit Hurra, die Sonne ist da Fashionblogger OOTD LOTD Frühlingsoutfit Frühling (12)
Ich konnte es diese Woche zunächst gar nicht glauben. So viel Sonnenschein gab es schon lange nicht mehr. Da geht mir direkt das Herz auf! Man merkt schon, dass sich das Wetter positiv auf meine Laune auswirkt. Bei den Temperaturen bleibe ich auch nicht einfach faul auf der Couch sitzen (beziehungsweise im Moment ja eher am Schreibtisch, weil ich für meine letzte Klausur in diesem Semester am lernen bin), sondern bewege die müden Knochen, die sich zum Teil noch im Winterschlaf befunden haben, nach draußen. Ich habe bei uns im Park auch schon die ersten Krokusse entdeckt. Es ist schön zu sehen, wenn die Natur so langsam erwacht und die Blumen anfangen zu sprießen. Ein Hoch darauf, dass der Winter nun hoffentlich und endlich, endlich vorbei ist!

Zum Abschluss verabschiede ich mich jetzt noch von euch in den Urlaub. Keine 12 Stunden nach meiner Klausur sitze ich im Flieger in die Sonne. Eine Woche Entspannung pur, keine alltäglichen Aufgaben oder Verpflichtungen. Ich muss nicht kochen, kann mich nach Lust und Laune am Buffet bedienen und die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. In der Zeit nehme ich auch eine Auszeit vom social media life. Kein Internet und auch kein Blog. Zumindest nicht aktiv für mich. Ich war natürlich vorher - trotz Klausurstress - schon fleißig und habe etwas vorgebloggt. Die kommende Woche erwarten euch also wie gewohnt ein paar Posts, die dank Planungsfunktion einfach online gehen. Eure Kommentare werde ich dann aber erst nach meiner Rückkehr lesen und freischalten. 
Wir hören uns also in neuer Frische in einer Woche wieder. Bis dahin, genießt den sich anbahnenden Frühling hier.

Blazer Orsay // Top Forever21 // Jeans Hollister // Slipper New Look // Schal Gina Tricot // Ohrringe Bijou Brigitte // Armreis eBay // Armbänder Primark und H&M
DSC_8520
Schon lange gab es keinen New in Post mehr. Den letzten sogar im Herbst. Mittlerweile stelle ich aber meinen Kleiderschrank so langsam auf Frühling um und das zeigt sich auch an meiner Shoppingausbeute. Wobei ich sagen muss, dass ich mich bisher an neuen Anziehsachen etwas mehr zurück gehalten habe. Liegt vielleicht daran, dass ich zwar Lust auf Frühling habe, aber irgendwie noch nicht so recht auf die ganzen neuen Farben und Muster in der Zeit. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, immerhin dauert es ja noch ein bisschen, bis wir wirklich Frühling haben.

Schal Esprit (via Asos) // Tasche H&M 

Die ersten neuen Errungenschaften sind Saleschnäppchen. Den süßen Schal von Esprit gab es für 10 € weniger bei Asos. Ich war direkt hin und weg von den Farben. Rosa und Grau sind genau mein Ding. Auch wenn ich hoffe, dass er nicht mehr so oft zum Einsatz kommen muss, bin ich über das Schnäppchen echt happy. Noch dazu passt das nächste Stück farblich perfekt dazu. Die Tasche von H&M war um 50% reduziert. Solche Bucket- oder Beuteltaschen sind ja im Moment schwer im Trend. Die neutrale Farbe passt für mich perfekt in den Fühling, da sie sich so herrlich leicht kombinieren lässt. Im Laufe der Woche folgt dann auch direkt ein Outfit mit diesen zwei neuen Stücken.

Lederhose Zara // Blumenhose Zara // Bluse Zara

Ich mag Lederhosen wirklich gerne und war schon lange auf der Suche nach einer hellen Variante. Eine Schwarze besitze ich ja schon länger. Neulich habe ich mir dann diese hier bei Zara gekauft. Ein erstes Outfit gibt es hier dazu. Mal wieder eine etwas andere Kombination, mit der man mich sonst nicht so häufig sieht. Die Blümchenhose - übrigens auch wieder ein Saleschnäppchen - ist hingegen wieder völlig typisch ich. Wenn das nicht nach wärmeren Stunden schreit, dann weiß ich ja auch nicht. In mir weckt das jedenfalls direkt Frühlingsgefühle und bei den ersten richtigen Sonnenstrahlen wird sie auch ausgeführt. Dazu passt auch die hübsche Bluse, um die ich so lange herum geschlichen bin und sie dann reduziert gekauft habe. Ihr kennt sie auch schon von dem Post hier.

Weißer Hut von H&M // Beiger von River Island 

Das nächste neue Stück kennt ihr auch schon aus dem gleichen Outfitpost. Mut zum Hut bleibt auch in diesem Frühjahr ein treues Motto von mir und so zogen ein paar helle Fedoramodelle bei mir ein. Den von H&M habe ich zunächst online bestellt, bis ich gesehen habe, dass es ihn auch etwas abgewandelt im Geschäft gibt. Dort konnte man den nämlich mit diesem goldenen Metallband kaufen. Ohne sieht er etwas nackt aus, also habe ich ihn ratzfatz zurück geschickt und schlussendlich ihn im Laden gekauft. Das beigefarbene Modell von River Island war auf der Homepage mit Rosa beschrieben, was definitiv nicht zustimmt. Ein Glück gefällt er mir trotzdem, denn da der Shop aus England kommt und man die Rücksendung selbst tragen muss, hätte ich darauf keine Lust darauf gehabt.

Schuhe New Look (via Asos) // Sandaletten Zara

Schuhe lassen wohl das Herz einer jeden Frau höher schlagen und das bleibt auch bei mir nicht aus. Umso mehr freut es mich, dass ich im Frühling nicht mehr die komplett zugeschnürten und warmen Stiefel tragen muss. Mit offenen Modellen fühlt sich alles gleich so viel leichter an und man bekommt Lust durch die Gegend zu tänzeln. Neben dem Beuteltaschentrend liegen dieses Jahr auch Metallicschuhe ganz hoch im Kurs. Silber und Gold sind sind da die Standardrfarben, also war ich auf der Suche nach etwas Anderem. Da ich in Sachen Schmuck auch auf Roségold stehe, war sofort klar, dass mir die Schuhe von New Look gefallen werden. Während ich direkt begeistert war, war mein Freund eher entsetzt. Fakt ist, diese Schuhe polarisieren und entweder man liebt sie, oder man hasst sie. Neutraler sind da schon die Riemchensandaletten von Zara. Die habe ich neulich auch schon ausgeführt, wobei das Wetter dazu nicht beständig genug ist. Nach ein paar Stunden wanderten sie in meiner Tasche und ich habe mir wärmere angezogen.

Als ich letzte Woche bei uns am Reno vorbei geschlendert bin, indem ich bis dato noch nicht drinne war, lächelte mich ein Schild an, auf dem stand, dass es auf bereits reduzierte Artikel zusätzlich 50% gibt. Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und so statte ich dem Laden meinen ersten Besuch ab. Was soll ich sagen? Ich verließ ihn mit einer vollen Tüte und drei Paar neuen Schuhen. Mit einem strahlenden Lächeln, als hätte ich den Deal meines Lebens gemacht, schlenderte ich damit nach Hause und verstaute meine Beute. Ich habe statt 200 € regulär nur 45 € für alle zusammen bezahlt! Das ist nicht mal die Hälfte von dem teuersten Paar Schuhe. Frau muss sich ja manchmal auch jeden Cent schön reden, also gibt es die anderen Zwei quasi geschenkt. Zwar sind das alles keine Sommer- oder Frühlingsschuhe, aber man muss ja etwas vorausschauend denken und dann kommen sie halt so richtig erst im Herbst zum Einsatz. Bislang kann ich sie aber zum Glück noch eine Weile ausführen.

 
Lippenstift  essence // Lippenstifthalter dm // Blushes Clinique // Bronzerpuder Maybelline // Highlighter alverde

Der nahende Frühling zeigt sich nicht nur in meinem Kleiderschrank, sondern auch auf meinem Schminktisch. Auf der einen Seite die zarten Pastelltöne, die so herrlich zur langsam erwachenden Natur passen, und auf der Anderen die knalligen Farben. Daher mussten erstmal ein paar neue Lippenstifte her. Entschieden habe ich mich für "wearing only a smile" aus der neuen All Nude Kollektion von essence und "coral calling" aus dem Standardsortiment. Farbenfroh geht es dann auch auf den Wangen weiter mit den wohl süßesten Blushes von Clinique: "peach pop" und "plum pop". Zunächst hat mich natürlich erstmal die Prägung umgehauen und überzeugt, aber auch aufgetragen sehen sie einfach super aus. Beschrieben werden sie als fruchtiger Pfirsisch und frisches lila-rosé. Dem kann ich nur zustimmen. Zwar sind sie etwas fest gepresst, aber dadurch passiert es auch nicht, dass man sich die Wangen zu voll pinselt. Außerdem geht so das Muster auch nicht so schnell verloren. Um die noch fehlende Bräune etwas zu unterstützen und etwas Glanz ins Gesicht zu bringen, habe ich mir das Bronzingpowder Dream Sun von Maybelline in der Farbe "leight bronze". Das ist der hellste Ton, denn für mich als Kalkleiste kommen die dunklen Töne nicht direkt in Frage. Unterstützen kann ich das Puder dann noch mit dem flüssigen Highlighter von alverde. Sein sun-kissed-effekt zaubert einfach ein wunderbares Strahlen ins Gesicht und lässt sich mit dem Finger prima verblenden.


Zoeva "Naturally yours" Palette

Sonnenbrille* London Retro Fitzrovia

Was darf natürlich nicht fehlen, wenn sich die Sonne so langsam mal zeigt? Richtig, eine Sonnenbrille. Ich habe meine vom Sunglassesshop bekommen und mich für ein Modell im Retro Trend entschieden. Öfter mal was Neues und so, denn das war für mich definitiv eine Neuheit. Ein erstes Outfit damit folgt nächste Woche. Bis dahin packe ich sie sicher für meinen bevorstehenden Urlaub ein und werde sie dort ausgiebig tragen.

Seid ihr schon in Shoppinglaune für den Frühling? Wenn ja, welchen Trend werdet ihr in diesem Jahr verfolgen und was ist eher nicht so euer Ding?


Eugli Outfit black and pink Mantel Oasap OOTD (12) Banner
Im Moment ist das Wetter sehr sprunghaft. Der Winter will sich noch nicht so wirklich verabschieden und der Frühling hat sich auch noch nicht zum Bleiben entschieden. Die Temperaturen schwanken zwischen +10 Grad und -2. Hin und her - rauf und wieder runter. Mich nimmt das ja immer in Form von Migräne mit und ich bin froh, wenn sich das Wetter eingependelt hat. In so einer Übergangsphase ist es auch schwer das Passende zum Anziehen zu finden. Der Zwiebellook ist da das A und O. Gerade wenn man früh morgens oder am Abend noch unterwegs ist, sollte man dickere Kleidungsstücke nicht vergessen, auch wenn es am Mittag durch die Sonne schön warm war. Das erste was ich gemacht habe, sind ein paar meiner offenen Schuhe aus dem Schrank zu kramen. So lange mussten sie dort stehen bleiben, da juckt es mich immer in den Fingern, genau die als erstes auszuführen. Deswegen gibt es heute einen Look mit Mantel, aber dennoch  High Heels an den Füßen. Ich lasse es jetzt einfach mal unerwähnt, dass ich so leider nicht den lieben langen Tag rumlaufen konnte. Nach einigen Stunden sind mir meine Zehen beinahe abgefallen und so habe ich die guten Stücke in meiner Tasche verstaut und gegen Geschlossene getauscht.

Übergangsphasen gibt es nicht nur in Sachen Wetter und Mode. Auch das Lebe ist voll damit. Die wohl Größte und Entscheidenste ist die nach der Schule. Man muss sich selbst finden, sich überlegen, was man erreichen will und genau dafür die ersten Weichen legen. Übergangsphasen sind aber auch dazu da, um noch etwas Luft zu holen. Kurz zwischen dem Alten und dem unbekannten Neuen zu verweilen, bevor man den nächsten Schritt geht. Ich selbst befinde mich im Moment auch in so einer Phase - wenn auch eher in einer kleinen. Mein Bachelorstudiengang neigt sich dem Ende zu, ich stehe allmählich vor dem Master und es müssen einige wichtige Entscheidungen diesbezüglich getroffen werden. Ob ich weiter studiere, ist bei mir keine Frage, da mein Bachelor nicht berufsqualifizierend ist. Da bleibt mir also mehr oder weniger keine andere Wahl. Viel mehr geht es um die Frage, wo und wie sich das Alles gestaltet. Im Moment fühlt sich das alles noch so wie in der Schwebe an. Auf der einen Seite finde ich das gut, denn das heißt, dass es noch etwas Zeit zwischen dem neuen Aschnitt und dem Jetzt liegt. Auf der anderen ist es für mich furchtbar, weil es so ungewiss ist und ich doch sonst immer alles zu einhunder Prozent fertig und bis ins kleinste Detail geplant haben muss. Fakt ist jedoch, dass ich im Moment nicht viel dagegen tun kann. Auch das haben Übergangsphasen so manchmal an sich.
Steckt von euch lieben Lesern vielleicht auch jemand in so einer Umschwungsphase? Wie sieht es da bei euch aus? Ansonsten wünsche ich euch einen wunderbaren Sonntag und genießt den freien Tag.


Mantel* Oasap // Pullover H&M // Hose, High Heels Zara // Tasche Pimkie // Kette Mango // Armbänder H&M und Mango // Ringe Vero Moda und H&M