Herbstblues

Herbstblues Eugli Banner
Du kommst aus dem Urlaub und nichts ist mehr so, wie es vorher war. Alles hat sich verändert und doch auch wieder nicht. Oder hast du dich nur verändert? Rein äußerlich nicht viel. Etwas mehr Bräune, wenn man genau hinsieht erkennt man plötzlich ein paar Sommersprossen im Gesicht, die Haare sind etwas heller - das wars auch schon. Alles in allem immer noch ich. Aber innerlich scheint irgendwas anders zu sein. Selbstständiger und mutiger, weil man sich ohne die Eltern und ohne die stärkere Hälfte in einem fremden Land - ja sogar auf einem fremden Kontinent - durchgeschlagen hat. Neugieriger, weil man so viele neue Eindrücke sammeln konnte und zum ersten Mal richtig über den Tellerrand geblickt hat. Offener, weil sich das Neue als Gut erwiesen hat und es davon noch mehr geben muss. Abenteuerlustig, weil man ein Stück weiter über sich hinausgewachsen ist und jetzt nach mehr solcher Momente sucht.

Ich stehe vor meinem Kleiderschrank, packe wehmütig die letzten Sommersachen aus dem Urlaub in die hintersten Ecke und ziehe die dicken Pullover nach vorne. Noch vor wenigen Tagen reichten Top und Shorts unter der Sonne Thailands aus, nun scheint keine Jacke dick, kein Schal kuschlig und keine Socken warm genug zu sein. Ich war nie das, was man einen Weltenbummler nennt. Hatte nie groß das Bedürfnis raus zu müssen oder was zu verpassen, wenn ich zu Hause bleibe. Aber jetzt im Moment fühle ich mich hier etwas Fehl am Platz. Und nicht nur das. Ich bin genervt. Genervt von dem Wetter hier. Grau in Grau, als hätte jemand all die bunten Farben in den Urlaub gepackt und sie dort versteckt, weil ich nicht mehr da bin. Ich habe keine Lust auf den Herbst und seinen Regen. Ich habe keine Lust auf das Wetter und seine Launen. Keine Lust auf irgendwas. Ich kann es somit nicht leugnen: Mich hat der Herbstblues eiskalt erwischt und er zieht mich in ein tiefes Loch. Lustlos sitze ich vor meinem PC, frustriert drücke ich die Nase an der Scheibe platt, während der Regen dagegen trommelt, müde ziehe ich mir die Decke über den Kopf und will mich vor alldem einfach nur verstecken.
Hand hoch, wer noch so empfindet? Muss ja nicht mal daran liegen, weil ihr frisch aus dem Urlaub gekommen seid. Wer ist allgemein kein Fan von dem Herbst und seinem Wetter?
 
Herbstblues Eugli (1) Herbstblues Eugli (2) Herbstblues Eugli (7) Herbstblues Eugli (5) Herbstblues Eugli (9) Herbstblues Eugli (4) Herbstblues Eugli (8) Herbstblues Eugli (6) Herbstblues Eugli (3)
Lederjacke, Schal* Orsay // Top, Boots, Ring (rechts) H&M // Jeans Review // Ringe (links) Asos

Go for Fake Fur

Fake fur Eugli Banner
Jetlag sei Dank bin ich nun schon seit 20 nach 5 hellwach. Kein Wunder, da wäre es in Thailand auch schon nach 10 gewesen. Zeitverschiebung ist echt ätzend. Fünf Stunden klingen im ersten Moment auch nicht gerade viel. Das fällt einem erst dann auf, wenn man den Liebsten zu Hause fröhlich eine SMS scheibt und sich wundert, warum stundenlang nichts zurück kommt. Dass da noch keiner wach ist, daran denkt man erst mal nicht. Schlimm wird der Zeitunterschied erst so richtig, wenn man wieder nach Hause kommt. Da wir mittags gelandet sind, es zu spät für einen Mittagsschlaf, aber zu früh fürs Zubettgehen war, musste ich mich noch etwas weiter wachhalten. Nach gut 36 Stunden ohne richtigen Schlaf (die zwei Stunden Dösen im Flugzeug lassen wir mal außen vor) viel ich todmüde endlich in mein heimisches Bett und dachte, dass ich da vor heute Mittag 12 Uhr nicht mehr rausgekrochen komme. Meine innere Uhr bereitete dem Plan jedoch frühzeitig ein Ende und so wusele ich schon wieder viel zu früh durch das Haus, räume meinen Koffer aus und beschäftige mich irgendwie. Immerhin kann ich jetzt schon mal die Urlaubsfotos sichten und werde dann in der kommenden Woche einen kleinen Reisebericht posten.

Bevor es jedoch soweit ist und ich euch nochmal mit in den Sommer nehme, habe ich nochmal einen Herbstlook für euch. Das ist das dritte und letzte Outfit aus München (Nummer eins und zwei findet ihr hier). Bei dem aktuellen Wetter möchte ich meine Fellwesten auch nicht mehr hergeben, daher: Go for Fake Fur! Sie sind kuschelig, stylish und werten jedes Outfit auf. Wie man auch sieht, bin ich etwas auffälliger als sonst geschminkt. Grund dafür war das Jafra Bloggerevent, weswegen ich ja überhaupt erst in München war. Ich selbst habe so keinerlei Erfahrung in Sachen Lidschatten. Was das betrifft, kann ich mich wirklich nicht schminken. Smokey Eyes stellen für mich eine der größten Herausforderungen dar. Daher war es für mich natürlich eine super Erfahrung von einem Profi geschminkt zu werden. Ich habe Gefallen daran gefunden und werde mich nun nach dem Urlaub mal daran machen und üben. Vielleicht bekomme ich das ja auch irgendwann mal alleine hin.
Was für Tutorials könnt ihr für einen Schminkanfänger in Sachen Augenmakeup empfehlen? Oder habt ihr sogar eigene? Dann nur her mit euren Links. Ich freue mich! 

 
Fake fur Eugli (1) Fake fur Eugli (2) Fake fur Eugli (5) Fake fur Eugli (6) Fake fur Eugli (3) Fake fur Eugli (4) Fake fur Eugli (8) Fake fur Eugli (9) Fake fur Eugli (7)
Fake Fur Weste Zara // Bluse H&M // Jeans Review // Stiefeletten Deichmann // Kette Six // Ohrringe eBay // Ringe Asos und Stradivarius

Goldener Oktober

Trendpiece Cape Eugli Banner
Hallo ihr Lieben :)
Bevor es um das heutige Outfit geht, möchte ich nochmal ein paar Worte an euch richten. Ich habe mich riesig über eure lieben Worte zu dem Bloggeburtstag und dem Giveaway gefreut! Zu hören, wie gerne ihr meine Beiträge lest und was für treue Leser ich mit euch habe, ist das Größte für mich. Ein ganz größes Dankeschön nochmal dafür an euch. Ansonsten steht für mich heute leider schon meiner letzer Urlaubstag an - morgen geht es wieder auf Reisen in die Heimat. Nächste Woche werde ich euch dann in den zweiten Sommer entführen und ein paar Erlebnisse mit euch teilen.

Nun zu dem Outfit. Der Oktober wird gerne mal "der goldene Monat" genannt. Wieso? Das ist mir deutlich bewusst geworden, als ich mir am PC die Bilder hier angeschaut habe. Die bunten Farben der Blätter. Das leuchtende Gelb und das dunklere Rot. Es schleicht sich jedes Mal ein Lächeln auf mein Gesicht, wenn ich die Farben sehe. Das ist so ziemlich das Einzige, was ich am Herbst wirklich mag. Kurz bevor das Laub zu Boden fällt und die Welt in eine richtige Farbenpracht getaucht ist. Mir macht das Freude auf mehr. Mehr Bunt, mehr Herbst und mehr von Allem. Im Kontrast zu dem knalligen Gelb stehen bei mir dann die weinroten Lippen und Hose. Die Farbe ist und bleibt einfach ein Muss. Dazu noch mein geliebtes Cape von New Look - Blau kariert. Jetzt fehlt mir nur noch eines in Beige. Jemand einen Tipp, wo ich sowas finden kann? 
Ich hoffe ja doch, dass die Blätter immer noch so schön aussehen, wenn ich aus dem Urlaub zurückkomme. Das schreit doch geradezu nach weiteren Fotos. Seid ihr auch so ein großer Fan von dem bunten Laub?
 
Trendpiece Cape Eugli (7) Trendpiece Cape Eugli (8) Trendpiece Cape Eugli (11) Trendpiece Cape Eugli (1) Trendpiece Cape Eugli (10) Trendpiece Cape Eugli (2) Trendpiece Cape Eugli (9) Trendpiece Cape Eugli (6) Trendpiece Cape Eugli (3) Trendpiece Cape Eugli (5) Trendpiece Cape Eugli (4)
Cape New Look // Bluse, Boots, Fedora Filzhut H&M // Jeans C&A // Tasche Pimkie // Kette Mango // Armband (schwarz) Bijou Brigitte // Armbänder Forever21 und Stradivarius // Ring Primark

Herbstlieblinge

Herbstlieblinge Eugli Banner
Mir fällt es ehrlich gesagt gerade etwas schwer über meine Herbstlieblinge zu schreiben. Grund dafür ist jedoch nicht meine Abneigung zu der Jahreszeit, sondern mein Urlaub. Bei 32 Grad und strahlendem Sonnenschein schreibt es sich eigentlich eher nicht so gut über dicke Kleidung. Der Gedanke an den Herbst ist für mich gerade etwas unpassend. Nichtsdestotrotz habe ich für euch diesen Post hier vorbereitet.

Allgemein gehört für mich in den Herbst einfach die Farbe Bordeaux. Ein langer Begleiter meinserseits und auch nicht mehr wegzudenken. Die farbe past zu egal welchem Haut- und Haartyp. Sobald es draußen klter wird, greife ich zu Weinrot. Wie man oben an dem Bild schon sieht, ist es dabei auch egal als was. Ob Tasche, Schuhe, Pullover, Röcker und und und. Bordeaux geht immer und überall. Weiteres Musthave und Herbstliebling sind Hüte. Diese Liebe habe ich erst letztes Jahr in Form von größeren Schlapphüten für mich entdeckt. Dieses jahr setze ich alles auf Fedora Filzhüte. Meine Sammlung wächst und wächst. Zwei Daumen hoch für diesen Trend. Solange es draußen auch noch keine Minusgrade sind - obwohl ich vielleicht auch selbst dann nich darauf verzichten würde - trage ich super gerne Cut Out Boots. Meine Liebglingsschueh ahbe ich vor einiher Zeit bei Asos bestellt. Am liebsten würde ich diese gar nicht mehr ausziehen. Sie sind super bequem und sehen noch dazu klasse aus. An Accessoires mag ich wirklich gerne ein zartes Rosé Gold. Das lässt sich klasse mit Weinrot kombinieren und wirkt generell sehr grazil und leicht.
Das waren nun einige meiner Herbstlieblinge vereint in einem Look. Was sind eure Lieblinge und lassen sie sich auch so gut gemeinsam kombinieren?
 
Herbstlieblinge Eugli (1) Herbstlieblinge Eugli (3) Herbstlieblinge Eugli (7) Herbstlieblinge Eugli (8) Herbstlieblinge Eugli (4) Herbstlieblinge Eugli (6) Herbstlieblinge Eugli (5) Herbstlieblinge Eugli (2) Herbstlieblinge Eugli (9)
Bluse H&M // Jeans Review // Cut Out Boots, Tasche Asos // Hut Esprit (via Asos) //Armbänder Stradivarius und eBay // Ringe Primark und eBay
 
© 2013 - 2014 by Eugli. design by copypastelove and shaybay designs.