Latest Posts
Eugli Outfit OOTD Fashionblogger Fühling Le Specs Halfmoon magic white passion
Einen wunderschönen Sonntag meine Lieben :)
ich hoffe ihr hattet ein schönes langes Wochenende und konntet den einen Tag mehr Wochenende genießen. Bei uns hat das Wetter leider nicht so ganz mitgespielt, aber Improvisation ist alles und so konnten wir unseren Familien-Grill-Tag doch noch retten. Für mich ist Zeit mit meiner Familie sehr wichtig, da ich ein absoluter Familienmensch bin. Wir lassen daher kaum einen Geburtstag ode Sonstiges aus, um in größt möglicher Zahl zusammen zu kommen (und glaubt mir, dass sind einige Leute). Da ich seit nun knapp drei Jahren etwas weiter weg wohne, ergeben sich solche Treffen für mich - gerade unter der Woche - weniger, als das vorher der Fall war. Damit sind sie dann noch kostbarer, als sie es schon vorher waren und meine Vorfreude kurz davor umso größer. 

Diesen White-all-over-Look wie ihr ihn hier seht, trage ich zu den wärmeren Jahreszeiten wirklich gerne. Stoff- und/oder Materialmix geben dabei den kleinen, aber feinen Unterschied und lassen trotz fehlenden Farben das Outfit nicht fade oder langweilig wirken. Dazu noch eine große Sonnenbrille mit bunt verspiegelten Gläsern und fertig ist das Ganze schon. Nachteil daran ist, dass man ziemlich aufpassen muss, dass man sich nicht dreckig macht. Das passiert mir ja immer recht schnell und gerade auch dann, wenn ich meine weiße Hose trage. Lässt auch selbst im Alter nicht nach ;)
Lasst mir doch gerne ein paar Worte zu meinem neuen Outfit da oder verratet mir, ob ihr auch solche Familienmenschen seid? 

Cardigan, Top, Armband H&M // Jeans, Flats Zara // Sonnenbrille Le Specs // Ringe Forever21, Primark und H&M // Uhr River Island (via Asos) // Armreif Mango // Ohrringe I am
Eugli Momente im April Lifestyle Fashionblogger OOTD Look LOTD Outfit Outfit Review Rückblick (2)
Der 1. eines Monats bedeutet, dass schon wieder ein anderer vorbei ist. Wieder frage ich mich, wie schnell die letzten 30 Tage an mir vorbei gezogen sind. Eben hatten wir doch noch erst Ostern und jetzt schon wieder Mai? Aber ich muss sagen, dass der April bislang einer der schönsten Monate in diesem Jahr für mich war. Das lag unter anderem natürlich auch an dem vielen schönen Wetter (aber getreu nach dem Motto "April, April, der macht was er will" zeigte er sich in der vergangenen Woche von seiner betrübensten Seite). Meine Semesterferien haben sich dem Ende geneigt und seit zwei Wochen heißt es nun für mich wieder "Hallo Alltag".

Der beste Moment war nach langer Pause endlich mal wieder mit meinen Sandaletten, Pumps und Co durch die Gegend spazieren zu können. Ich vermisse das nach einem langen Winter immer und bin froh, wenn es drauen warm genug ist für offene Schuhe.
Der größte Flop waren die Ämter bei uns, ganz speziell das Hochschulprüfungsamt. Wie kann es denn sein, dass wenn man Fristen wegen dem nahenden Bachelorabschluss einhalten muss, sie permanent geschlossen haben und nicht zu erreichen sind? Echt unmöglich sowas!
Geärgert habe ich mich daher über unser HPA und noch ein paar kleine Sachen.

 Gefreut habe ich mich, dass sich das lange warten auf die Hausarbeitsnote gelohnt hat. Letzten Monat habe ich euch ja erzählt, dass ich wie auf heißen Kohlen sitze, weil ich noch auf Ergebnisse warte. Entgegen meiner Erwartung ist die Arbeit viel besser als gedacht für mich ausgefallen.
Gekauft habe ich im April dank der Glamour Shopping Week viel zu viel. Aber auch die neue LE von p2 konnte mich überzeugen und ich habe glaube ich so viel Teile wie noch nie daraus mitgenommen. Wenn euch mal wieder ein New in Post interessiert, dann werde ich das demnächst mal angehen.
Gehört habe ich ganz viel Adele. Mir war nach etwas melancholischer Musik und irgendwie hat es perfekt zu der Zeit draußen auf dem Balkon gepasst.

 Farbtechnisch gab es ganz viel Pastell, wie ihr an dem leichten Overload bestimmt gemerkt habt. Aber auch die Hose in dem Knallpink stand bei mir diesen Monat ganz hoch im Kurs.
Lieblingsstücke waren mein rosa Mantel von Stradivarius (der leider viel zu leicht schmutzig wird) und mein Cardigan von Reserved, in den ich mich so gerne kuschle.
Goodies gab es diesen Monat für mich in From von neuen Kopfhörern und einer Hülle für mein iPhone. Ersteres überzeugte mich zunächst durch das stylishe Aussehen. Mittlerweile sind sie gerade zum Joggen meine liebsten Begleiter, weil sich das Band nicht so leicht verheddert und keinen Kabelsalt verursacht. Mit dem Code euglisfabelhaftewelt15 bekommt ihr auf eure Bestellung bei sudio.se 15% Rabatt auf eure eignen schicken Kopfhörer.

1. // 
Im April haben wir für die Outfitfotos ganz oft die blühende Natur genutzt. Das sind gerade im Moment die besten Locations. Egal ob Kirschbaum oder die tollen Magnolien, ich glaube bei uns im Park steht kein Baum, der mittlerweile nicht wenigstens einmal als Hintergrund gedient hat. Farblich kann man sich dann auch noch gut daran anpassen, deswegen waren gerade die Pastelltöne bei mir vergangenen Monat sehr gerne gesehen. Am liebsten mag ich Nummer 1 und 6. Das sind so typische Outfits für mich, die ich oft getragen habe. Sagt mir doch, welcher Look euch im April am besten gefallen hat? Und was waren eure Momente im April?

2. // 3. // 4. // 5. //
6. // 7. // 8. // 9. 

Eugli Outfit OOTD Look LOTD Fashionblogger lila Purple Mania Frühlingslook
Seit ich klein bin, gibt es bei mir schon so Phasen, in denen ich bestimmten Sachen eine zeitlang verfallen bin. Die letzte Zeit waren das bei Klamotten zum Beispiel die Pastelltöne, die so wunderschön zu den zarten Farben der Natur passen. Essenstechnisch standen eine zeitlang bei mir Granatapfel mit Kiwi und ungesüßtem Grießpudding zum Frühstück ganz hoch im Kurs. Auch bei Musik kann ich gewisse Lieder quasi auf Dauerschleife hören. Manche dieser "Bessesenheiten" lassen recht schnell wieder nach, wie mit allem, von dem man irgendwann einfach zu viel hat. Irgendwann kommt ein overload, plötzlich ist es einfach genug und von jetzt auf gleich mag man andere Sachen wieder lieber. Die Pastellfarben wurden zwar immer noch nicht ganz abgelöst, aber seit zwei Wochen greife ich vermehrt zur Farbe Lila.

Ich gebe ja meiner Mama die Schuld (wenn man überhaupt davon sprechen kann, denn da schwingt so ein negativer Klang mit), dass ich die Farbe unbewusst so sehr mag. Mein aller erstes Kinderzimmer war nämlich schon lila gestrichen. Als wir dann während meinem Schulwechsel auf die höhere Schule umgezogen sind und ich das erste Mal so richtig die Wandfarbe für mein Zimmer aussuchen durfte, ist es wieder Lila geworden. Das hielt sogar ganze fünf Jahre, bis ich wieder etwas Anderes wollte und es an zwei von vier Wänden dunkel Grün geworden ist. Lange Zeit war es gut mit meiner Lilaobsession. Mittlerweile ist auch mein Schlafzimmer in der ersten eigenen Wohnung mit Accessoires in dem Farbton ausgestattet. Und auch in meinem Schrank finden sich ein paar Kleidungsstücke damit wieder. Der Pullover von Zara aus dem letzten Jahr ist insbesondere seit Samstag mein aktueller Lieblingsbegleiter. Durch seinen doch schon relativ dicken Stoff hält er super schön warm und sieht doch nach Frühling aus, weil er kurze Ärmel hat. Auch mein Augen Make Up hat ich farblich angepasst und geschaut, was meine Paletten in Sachen Violett so hergeben. Das Ergebnis seht ihr hier in dem Post ;)
Habt ihr manchmal auch so Phasen, in denen eine Sache für euch überwiegt und ihr immer wieder zu ihr greift? Für was seid ihr dabei so anfällig?

Pullover Zara // Weste* Oasap // Jeans Hollister // Pumps New Look // Sonnenbrille Le Specs // Armreif Mango // Ringe Primark und H&M

 
Eugli Fashionblogger Outfit OOTD Look LOTD Frühlingsoutfit Knallfarben Zara Le Specs Eyewear
Was war das denn bitte für eine herrliche Woche? Da fragt man sich, womit man das verdient hat. Sonne satt, angenehme Temperaturen um die 20 Grad. Meine To-do Liste habe ich kurzerhand um ein paar Aufgaben gekürzt, die durchaus bis zum Wochenende warten konnten. Auf dem Blog war es seit Mittwoch auch eher ruhig, da ich einfach die Zeit draußen genossen habe. Jeden Sonnenstrahl habe ich quasi in mir aufgesaugt. Mein kleiner Vorrat für das verregnete Wochenende angesammelt. Wir haben es geschafft ein paar Outfitbilder auf Reserve zu knipsen. Ein Glück, denn die kommende Woche soll ja leider wettertechnisch nicht so toll werden.

Die Bilder am Magnolienbaum hier haben wir vor gut einer Woche gemacht. Kaum, dass das schöne Ding blüht, dreht man sich um und alle Blüten liegen auf dem Boden. So in etwa fühlt sich das an. Leider ist die Blütezeit wirklich nur sehr, sehr kurz. Bei uns im Park sind das in den zwei Wochen die mit Abstand schönsten Bäume und da will man es sich natürlich nicht nehmen lassen und Bilder davon knipsen. Die ersten zeige ich euch heute mit meiner Satinhose von Zara in dem knalligen Pink. Mein Freund sagt dazu "Schlafanzughose". Hindert mich natürlich nicht daran, dass ich sie trotzdem trage. Erstens ist sie super bequem, weil sie locker fällt und nicht zwickt oder kneift. Gerade bei einem lauen Wind ist das mehr als angenehm. Zweitens finde ich die kräftige Farbe super für die Jahreszeit. In letzter Zeit war ich ja eher in Pastelltönen unterwegs. So ein Farbklecks bringt dann mal etwas Schwung mit sich und strahlt gleich noch ein bisschen mehr. Außerdem bin ich verliebt in die Sonnenbrille von Le Specs. Und das so sehr, dass ich sie gleich in zwei verschiedenen Farben bestellt habe und über die Dritte noch nachdenke, ob sie dann nicht doch zu viel des Guten ist.
Ich hoffe ihr habt diese fabelhafte Woche auch so sehr genossen wie ich. Habt noch einen entspannten Sonntag mit hoffentlich weniger Wolken und Regen, als es bei mir der Fall ist.

  Jeanshemd H&M // Satinhose Zara // Sandaletten Bershka // Tasche* Liebeskind // Sonnenbrille Le Specs // Armbänder Zara und H&M // Ringe Forever21 und H&M